Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

KEAN Jahresbericht 20^4

18 DerAnfangistgemacht Klima kommunal 2014 Eine besondere Plattform für erfolgreichen Klima- schutz in der kommunalen Praxis ist der Wettbe- werb „Klima kommunal“ des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie und Klima- schutz und der kommunalen Spitzenverbände. Der Wettbewerb wurde erstmals von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen durchgeführt. 44 Wettbewerbsbeiträge aus 36 Kommunen waren in diesem Jahr eingegangen. Mit kreativen und innovativen Ansätzen stellten sie ihre Klima- schutzaktivitäten vor und bewarben sich um den Titel „Niedersachsens Klimakommune 2014“. Thematisch wurde in den Beiträgen das gesamte Spektrum des kommunalen Klimaschutzes abge- bildet: Maßnahmen zur Energieeffizienz, Einsatz erneuerbarer Energien, Bildungs- und Öffentlich- keitsarbeit Konzepte für Verkehr und Infrastruktur. Wettbewerb setzt neue Impulse für Klimaschutz in den Kommunen Die hohe Beteiligung zeigt, dass der Klimaschutz in den Kommunen kein Nischenthema, sondern in allen Handlungsfeldern relevant ist. Eine unab- hängige Jury hatte Anfang Dezember 2014 aus den eingegangenen Wettbewerbsbeiträgen die Preis- träger ausgewählt. Schon da wurde deutlich, dass der Wettbewerb „Klima kommunal“, der nach 2010 und 2012 bereits zum dritten Mal stattfand, neue Impulse für mehr Klimaschutz und Energieeffi- zienz in den Kommunen setzt. Denn auffällig war, dass sehr viele Kommunen zum ersten Mal am Wettbewerb teilnahmen. Die Praxisbeispiele der Vorjahre konnten hier augenscheinlich zur Nach- ahmung anregen. Damit wurde eines der erhofften Ziele des Wettbewerbs erreicht! Die Preisverleihung fand mit rund 150 Gästen am 28. Januar 2015 im Alten Rathaus in Hannover statt. Die Preise wurden vom Niedersächsischen Umweltminister Stefan Wenzel und dem Präsi- denten des Niedersächsischen Landkreistages Klaus Wiswe verliehen. Buchholz in der Nordheide, der Landkreis Emsland und der Flecken Steyerberg können nun als Hauptgewinner den Titel „Nieder- sächsische Klimakommune 2014“ tragen und erhielten zusätzlich einen Geldpreis. Acht weitere Kommunen wurden als Leuchtturmprojekte ausgezeichnet. Damit auch die diesjährigen Wett- bewerbsbeiträge wieder zur Nachahmung anregen können, werden sie in einer Broschüre zusammen- gefasst und im Frühjahr 2015 veröffentlicht.

Seitenübersicht