Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

KEAN Jahresbericht 20^4

6 DerAnfangistgemacht K limaschutz, Energieeffizienz und die Nutzung erneuerbarer Energien sind Themen, die nicht erst mit der Gründung der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen auf der Agenda des Landes stehen. Und doch hat die Gründung der Landesagentur im Jahr 2014 eine Lücke geschlossen: Denn es gab in Niedersachen eine Vielzahl von lokalen und regionalen Akteuren, ohne dass diesen eine entsprechende zentrale Anlaufstelle zur Verfügung stand. Diese wurde mit der Klimaschutz- und Energieagentur Nieder- sachsen geschaffen, und nach einem Jahr inten- siver Aufbauarbeit kann man sagen, dass die Agentur auf dem besten Wege ist, sich als wichtiges Kompetenzzentrum für Klimaschutz und Energieef- fizienz in Niedersachsen zu etablieren. Das Ziel ist es, den Klimaschutz durch Energieein- sparung, Energieeffizienz und den Einsatz erneuer- barer Energien insbesondere im Gebäudebestand voranzutreiben und die Energiewende zu unter- stützen. Durch die Arbeit der Agentur sollen die lokalen und regionalen Akteure in diesen Handlungsfeldern vernetzt und unterstützt werden. Die Herausfor- derungen der Energiewende sind vielfältig. Allein im Gebäudebereich werden rund 40 Prozent der gesamten Endenergie in Deutschland verbraucht, der Großteil für Raumwärme und Warmwasser. Drei Hauptaufgabenfelder stehen daher im Fo­kus der Landesagentur: Die energetische Optimie- rung von Gebäuden, der kommunale Klimaschutz sowie die Energie- und Materialeffizienz in Unter- nehmen. Wenn es darum geht, die Zahl der Klimaschutzmaß- nahmen voranzubringen, müssen auch finanzielle Anreize geschaffen werden. Es gibt auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene eine Reihe von Förderpro- grammen, die Klimaschutz und Energieeffizienz auf unterschiedliche Weise unterstützen – durch Zuschüsse, Kredite oder Steuererleichterungen. Ein neues Kompetenzzentrum für Energieeffizienz entsteht Die Klimaschutz-und Energieagentur Niedersachsen GmbH hat am 01.04.2014 ihren Betrieb aufgenommen. Damit wurde ein wichtiger Baustein der niedersächsischen Klimaschutzstrategie umgesetzt und eine Beratungslücke geschlossen, die seit vielen Jahren bestand. KompetenzzentrumfürEnergieeffizienz

Seitenübersicht