Aktuelle Informationen

© Janto Trappe

Veranstaltungsübersicht

Unsere Veranstaltungsseite bietet eine Übersicht über alle aktuellen Veranstaltungen der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen nach Veranstaltungsdatum sortiert.

Zur Veranstaltungsübersicht 

© Gina Sanders/Fotolia

Neuer Qualifizierungskurs "energiemanager kommunal®" startet in Fallingbostel

In Kooperation mit der Energieagentur Heidekreis startet am 21. September 2016 in Fallingbostel ein neuer Qualifizierungskurs zum „energiemanager kommunal®". Der Kurs umfasst sechs Schulungstage und ein individuelles vierstündiges Coaching zur Umsetzung in der Praxis. 
Mehr erfahren

Prof. Hanke-Rauschenbach

© Michael Kranz

Experten-Interview zu Stromspeichern

Professor Richard Hanke-Rauschenbach lehrt und forscht an der Leibniz Universität Hannover zu Elektrischen Energiespeicher-systemen. Wir haben mit ihm darüber gesprochen, was Energiespeicher für die Energiewende bedeuten, aber auch was der Einzelne bei der Anschaffung eines Speichers beachten sollte. In unserer Rubrik „Nachgefragt bei“ erläutert Professor Hanke-Rauschenbach die wichtigsten Fakten zum Einsatz, den Techniken und der Dimensionierung von Stromspeichern. 
Mehr erfahren im Interview

© co2online

Schulwettbewerb „Energiesparmeister 2016“: Niedersächsische Schule erreicht 4. Platz

Die Georg-von-Langen-Schule aus Holzminden hat beim bundesweiten Wettbewerb „Energiesparmeister 2016“ den 4. Platz erreicht. 297 Schulen aus ganz Deutschland hatten ihre Klimaschutzprojekte eingereicht. 
Mehr erfahren

Kampagne "Grüne Hausnummer" startet in den Landkreisen Hildesheim und Peine

Ab dem 13. Juli 2016 gibt es die "Grüne Hausnummer", unsere Auszeichnung für besonders energieeffizientes Bauen und Sanieren, auch den Landkreisen Hildesheim und Peine. Damit läuft die Kampagne derzeit in sechs Regionen Niedersachsens: Neben Hildesheim-Peine auch in der Region Hannover und den Landkreisen Lüneburg, Verden, Emsland und Nienburg. Hauseigentümer, die ihre Häuser besonders energieeffizient saniert oder gebaut haben, können sich hier mit der "Grünen Hausnummer" auszeichnen lassen. Derzeit können sich Interessierte für die Auszeichnungsrunde im Herbst 2016 bewerben. In den Landkreisen Verden und Emsland ist die Bewerbungsfrist bereits abgelaufen.
Mehr erfahren

© sonnen GmbH

Solarspeicher-Preise um ein Drittel gefallen

Laut einer Mitteilung vom Bundesverband Solarwirtschaft e. V. (BSW-Solar) sind die Preise für schlüsselfertige Eigenheim-Solarstromspeicher in den letzten zwei Jahren um über ein Drittel gefallen. Das geht aus aktuellen Befragungen des BSW und der Speichermesse ees Europe hervor.

Bereits jede dritte neue Photovoltaik-Heimanlage wird nach BSW-Angaben inzwischen mit einem Solarstromspeicher installiert. Insgesamt sind in Deutschland bereits 40.000 Stromspeicher in Betrieb, zumeist in Eigenheimen oder kleinen Gewerbebetrieben. 
Mehr erfahren

© Gemeinde Uetze

 

  

Neue Fördermöglichkeit für Stromtankstellen in Niedersachsen

Niedersächsische Kommunen und Unternehmen, die „Versorgungseinrichtungen für alternative Antriebsenergien“ - zum Beispiel Ladesäulen für Elektrofahrzeuge - aufstellen möchten, können dafür ab sofort einen Zuschuss von bis zu 50 Prozent beantragen. Anträge müssen vor Beginn des Vorhabens bei der NBank gestellt werden. 
Mehr erfahren

© Fotolia, julief514

  

  

Förderprogramm „Kurze Wege für den Klimaschutz“ fördert Nachbarschaftsprojekte, die zum Klimaschutz beitragen

Tauschbörsen, Gemeinschaftsgärten, Foodsharing, Mitfahrbänke etc., gute Ideen für Klimaschutzprojekte in der Nachbarschaft gibt es viele. Mit dem neuen Förderprogramm „Kurze Wege für den Klimaschutz“ will das Bundesumweltministerium nachbarschaftliche Projekte unterstützen, die zu klimaschonendem Alltagshandeln beitragen.
Mehr erfahren

© efzn

Nachlese der Veranstaltung "Dialogplattform Power to Heat"

Rund 70 Fachleute aus Industrie und Wissenschaft nahmen Mitte Juni am zweiten Dialogplattform Power to Heat des Energie-Forschungszentrums Niedersachsen (EFZN) in Goslar teil. Mitveranstalter waren die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen und der VDE. 
Mehr erfahren auf der Homepage vom Energie-Forschungszentrums Niedersachsen (EFZN)

© KfW-Bildarchiv, Uwe Tölle

Nachlese der Veranstaltung "Strombedarf im Unternehmen optimieren - Lohnen sich Energiespeicher?" 

Wir haben die Ergebnisse der Veranstaltung, die am 1. Juni 2016 in Braunschweig stattfand, für Sie zusammengefasst und die Vortragspräsentationen zum Download zur Verfügung gestellt.
Zur Nachlese

© Stefan Koch

Klima-Aktionstage in Niedersachsen

Wie viele Klima-Punkte können Niedersachsens Jugendliche in 96 Stunden gemeinsam erreichen? Darum ging es bei den Klima-Aktionstagen, die im Rahmen der Klima-Challenge vom 2. bis 5. Juni landesweit stattfanden. Einer der Höhepunkte war die Silent Climate Parade am 4. Juni in der Innenstadt von Hannover.
Mehr erfahren


Kampagne für mehr Energieeffizienz gestartet

Unter dem Motto "Deutschland macht's effizient" informiert eine neue Kampagne des BMWi Bürger, Unternehmen und Kommunen umfassend über Möglichkeiten, Strom und Wärme bewusst einzusetzen. Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen unterstützt die Kampagne. Wer als Hauseigentümer in Niedersachsen energieeffizient Handeln will, startet am besten mit einer unabhängigen Energieberatung.
Hier finden Sie eine Energieberatung in Ihrer Nähe
Zur Kampagne

Blick zurück nach vorn: Jahresbericht 2015-2016 veröffentlicht

Der zweite Jahresbericht der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen ist erschienen. Er gibt einen Überblick über unsere Aufgabenfelder und Aktivitäten von April 2015 bis März 2016. Mit Informations- und Beratungskampagnen, Veranstaltungen, Kooperationen und Vernetzungsarbeit haben wir unsere im April 2014 begonnene Arbeit im zweiten Jahr fortgesetzt. 
Zum Jahresbericht als E-Paper

© iStock.com

Neues KfW-Förderprogramm zur Finanzierung von Maßnahmen zur Abwärmevermeidung bzw. –nutzung startet zum 1. Mai

Ab dem 1. Mai 2016 werden Maßnahmen zur Vermeidung bzw. Nutzung betrieblicher Abwärme in gewerblichen Unternehmen im neuen KfW-Energieeffizienzprogramm – Abwärme (294) durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) besonders gefördert. Anträge können bis zum 31.12.2019 gestellt werden.
Mehr erfahren

  

  

  

Bundesumweltministerium fördert kommunale Klimaschutz-Modellprojekte

Das Bundesumweltministerium sucht mit dem Förderaufruf "Kommunale Klimaschutz-Modellprojekte" modellhafte kommunale Beiträge zum Ziel einer weitgehenden Treibhausgasneutralität. Ziel der Förderung ist es, den Einsatz bester verfügbarer Techniken und Methoden für den Klimaschutz voranzutreiben. Projektskizzen können bis zum 30. Juni 2016 eingereicht werden. 
Mehr erfahren

Niedersachsen Allianz für Nachhaltigkeit mit neuer Rahmenvereinbarung – Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen übernimmt Geschäftsstellenaufgaben

Die „Niedersachsen Allianz für Nachhaltigkeit“ führt ab 1. April 2016 ihre Aktivitäten auf Grundlage einer neuen Rahmenvereinbarung fort. Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen wird Aufgaben der Geschäftsstelle übernehmen.
                                                                  Mehr erfahren

Neue Regelungen im KfW-Programm „Energieeffizient Bauen“ ab dem 1. April 2016

Ab dem 1. April 2016 wird im KfW-Programm „Energieeffizient Bauen“ neben den weiter bestehenden Standards KfW-Effizienzhaus 55 und 40 wird der neue Standard KfW-Effizienzhaus 40 Plus eingeführt. Er ersetzt das weniger effiziente KfW-Effizienzhaus 70. Außerdem gibt es Änderungen bei den Förderhöchsbeträgen, den Nachweisverfahren und beim Baubegleitzuschuss.
Mehr erfahren

© Stefan Koch

"Klima-Challenge": Niedersächsische Jugendliche erreichen erstes Etappenziel - Umweltminister tritt für den Klimaschutz in die Pedale

Den Klimawandel bekämpfen, Zukunft gestalten, Spaß haben: Mit der Klima-Challenge haben die niedersächsischen Jugendverbände den Umweltminister Stefan Wenzel herausgefordert. Bereits nach wenigen Monaten haben sie das erste Etappenziel erreicht. Im Gegenzug löste Umweltminister Stefan Wenzel am 16. März seinen ersten Einsatz ein: Ein "Fahrrad-Kino" für die Jugendlichen!
Mehr erfahren

    

„Clever heizen!“ bietet kostengünstige und unabhängige Heizungsberatung in verschiedenen niedersächsischen Regionen

Dank eines breiten Informations- und Beratungsangebots können Hauseigentümer in vielen Regionen Niedersachsens mehr über die optimale Beheizung ihrer Gebäude erfahren. Denn ein großer Teil der Heizgeräte in Deutschland arbeitet ineffizient oder ist technisch veraltet.

Die Kampagne "clever heizen" bietet Hauseigentümern eine qualifizierte einstündige Heizungsberatung. Geschulte Energieberater nehmen dabei die Heizungsanlagen genau unter die Lupe und geben Tipps, was ggf. verändert werden sollte.

Aktuell gibt es das Angebot in den Landkreisen Nienburg/Weser, Hildesheim und Peine, im Heidekreis, in der Stadt und im Landkreis Oldenburg
Mehr erfahren

Solarberatungen für Hauseigentümer

In einer Kooperation der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen mit Kommunen und lokalen Energieagenturen werden derzeit Solarberatungen für Hauseigentümer angeboten. Sie werden von unabhängigen Energieberatern durchgeführt.
Mehr erfahren

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin:

Mareike Korte

0511 89 70 39-36

mareike.korte [at] klimaschutz-niedersachsen.de

KEAN Newsletter

Unser Newsletter informiert über neue Inhalte auf unserer Internetseite, Aktuelles aus den Förderprogrammen und Veranstaltungen.

Der aktuelle Newsletter (PDF):

Newsletter 16/2016 

Sie wollen unseren Newsletter abonnieren?

Zur Newsletter-Anmeldung