Aktuelle Informationen

© Janto Trappe

Veranstaltungsübersicht

Hier finden sie alle aktuellen Veranstaltungen der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen nach Veranstaltungsdatum sortiert.

Zur Veranstaltungsübersicht 

  

 

Solar-Check plus bietet umfassende Solarberatung für Hauseigentümer im Landkreis Harburg

04.08.2017: Eignet sich das Eigenheim für eine Photovoltaik- oder Solarthermie-Anlage? Und was ist zu beachten, wenn man sich entschließt, eine Anlage auf dem eigenen Dach zu betreiben? Um Hausbesitzer im Landkreis Harburg für eine Nutzung der Sonnen-energie zu gewinnen, bieten die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen, die Verbraucherzentrale Niedersachsen und der Landkreis ab sofort die umfassende Beratung „Solar-Check plus“ an.
Mehr erfahren zum Solar-Check plus im Landkreis Harburg
Mehr erfahren zum Solar-Check plus im Landkreis Göttingen
Mehr erfahren zum Solar-Check in ganz Niederachsen

© shutterstock: Dmitry Kalinovsky

Seminar "Energetische Optimierung der Beleuchtung in Nichtwohngebäuden" wird am 10. August erneut angeboten

18.07.2017: Aufgrund der großen Nachfragen bieten wir am 10. August 2017 einen zweiten Termin für das Seminar zum Thema Beleuchtung in Nichtwohngebäuden aus unserer Seminarreihe "Kommunales Energiemanagement an. Anmeldungen für den Wiederholungs-termin in Hannover sind noch bis zum 7. August möglich.
Mehr erfahren

©KfW Uwe Tölle

Speichermonitoring-Bericht 2017 

Das Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe der RWTH Aachen hat den Speichermonitoring-Bericht 2017 vorgelegt. Wie im Vorjahr haben die Wissenschaftler untersucht, wie sich der Markt für Solarstromspeicher entwickelt, welche technischen Veränderungen es gibt und mit welcher Motivation sich Hauseigentümer für eine Speicherlösung entscheiden.

Mehr erfahren

©fotolia_kinwun

Impulsberatung für KMU „Solar“ startet im Landkreis Osnabrück

13.07.2017 - Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) können Impulsberatungen mit dem Schwerpunkt Solarenergie ab sofort auch im Landkreis Osnabrück in Anspruch nehmen. Der Landkreis ist eine der drei niedersächsischen Pilotregionen, in denen die kostenfreien Beratungen zur Solarenergienutzung in Unternehmen in diesem Jahr angeboten werden. 
Mehr erfahren

Dämmstoffe mit HBCD kein Sondermüll

07.07.2017: Der Bundesrat hat die nötige Verordnung der Bundes-regierung verabschiedet, nach der Dämmstoffe mit HBCD nicht als gefährlicher Sondermüll eingestuft werden und somit keine Sondergenehmigung mehr für ihre Entsorgung benötigen. Die Verordnung kann einen Monat nach dem Beschluss in Kraft treten.

Mehr erfahren im Faktenpapier "Kurz und gut"

©KfW

Faktenpapier "Stromgestehungskosten von PV-Anlagen" veröffentlicht

Hannover, 26.06.2017: Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen hat ein Faktenpapier zu den "Stromgestehungskosten von Photovoltaikanlagen". Es richtet sich sowohl an Hauseigentümer wie auch an Unternehmen und soll helfen, den potenziellen (wirtschaftlichen) Nutzen einer PV-Anlage zu bewerten.

Download "Faktenpapier: Stromgestehungskosten von PV-Anlagen"

Impulsberatung für KMU: Schulung der Solarberater

Wolfenbüttel, 20.06.2017: Für den Start der Impulsberatungen für KMU "Solar" haben acht Energie- und Solarberater eine intensive Schulung absolviert. Sie fand an der Niedersächsischen Lernfabrik für Ressourceneffizienz (NiFaR) in Wolfenbüttel statt. Die Teilnahme an der Schulung ist Voraussetzung für die Listung als Solarberater für die Impulsberatungen für KMU „Solar“, welche in in den Pilotregionen Hannover (ab Juli) und Braunschweig-Wolftsburg (ab Mitte August) angeboten werden.

Mehr zu Impulsberatungen für KMU "Solar"

©Stefan Koch

Osnabrück und Geestland werden dena-Effizienz-Kommunen

Hannover, 13.06.2017: Die Städte Osnabrück und Geestland (Landkreis Cuxhaven) sind als erste Kommunen in Niedersachsen von der Deutschen Energie-Agentur (dena) als dena-Energieeffizienz-Kommunen ausgezeichnet worden. Die Verleihung der Zertifikate fand am 13.06.2017 in Hannover statt.

Weiterlesen

Impulsberatungen für KMU: Start in ganz Niedersachsen – nach erfolgreicher Pilotphase 2016

Hannover, 01.06.2017 – Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen bietet ab dem 01.06.2017 gemeinsam mit regionalen Partnern Impulsberatungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) an. 2017 sind landesweit bis zu 250 kostenfreie Beratungen geplant. Der Schwerpunkt der Impulsberatungen liegt auf Material- und Energieeffizienz. Ein Angebot für Impulsberatungen „Solar“ folgt im Frühsommer in zwei Pilotregionen.
Weiterlesen

© Landkreis Lüneburg

Zweite Runde der Grünen Hausnummer in Lüneburg erfolgreich beendet

08.05.2017: Auch in der zweiten Bewerbungsrunde für unsere Grüne Hausnummer in Stadt und Landkreis Lüneburg war das Interesse wieder groß. Nachdem in der ersten Runde bereits 32 Familien und Einzelpersonen die Auszeichnung für energieeffizientes Sanieren und Bauen erhalten hatten, wurden am 5. Mai 2017 weitere 27 Gebäude von 23 Eigentümern ausgezeichnet. Und die am Projekt beteiligten wollen weitermachen: Im Laufe des Jahres 2017 soll die dritte Bewerbungsrunde starten.
Zur Liste der ausgezeichneten Eigentümer

Pilotprojekt Solar-Check plus in Göttingen

04.05.2017: In Göttingen beginnt ein bundesweit einmaliges Beratungsangebot zur Nutzung von Solarenergie auf dem eigenen Hausdach. Dafür haben sich die Verbraucherzentrale Niedersachsen, die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen und die Energieagentur Region Göttingen zusammengetan. Im Vergleich zum bisherigen Solar-Check wird den Energieberatern mehr Zeit für den Blick auf Details eingeräumt, und die Ratsuchenden erhalten im Nachgang einen schriftlichen Bericht.
Mehr erfahren

© shutterstock/Dmitry Kalinovsky

Seminarreihe Kommunales Energiemanagement: Seminar zur Beleuchtung wird erneut angeboten

18.04.2017: Aufgrund der großen Nachfragen bieten wird das Seminar "Energetische Optimierung der Beleuchtung in Nichtwohnge-bäuden" aus unserer Seminarreihe zum kommunalen Energiemanagement am 10. August 2017 erneut an.
Anmeldungen sind ab sofort möglich.
Zur Veranstaltungsanmeldung
Mehr zur Seminarreihe Kommunales Energiemanagement

©KEAN

Nachlese: Regionale Energieeffizienz-Netzwerke in Niedersachsen - Wie profitieren Unternehmen?

Am 04.04.2017 organisierte sie eine erste Informationsveranstaltung zum Thema „Regionale Energieeffizienz-Netzwerke – Wie profitieren Unternehmen“. Das Interesse war sehr groß: Über 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Niedersachsen waren gekommen, die meisten aus den Bereichen Wirtschaftsförderung, Energieagenturen, Kommunen und Unternehmen.

Mehr erfahren

Bundesverband Wärmerecycling gegründet

29.03.2017: In der Nutzung von Restwärme aus Industrie, Abwasser oder anderen Abwärmequellen liegt ein großes Potenzial. Sie kann wesentlich zum Gelingen der Energiewende im Wärmebereich beitragen. In Osnabrück haben am 21.03.2017 zwölf Institutionen die Gründungssatzung des „Bundesverbands Wärmerecycling e.V.“ unterzeichnet, einer neuen Netzwerkplattform für mehr Energieeffizienz im Wärmesektor, darunter auch die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen.
Mehr erfahren

Solar-Check: Energieberater werden fit gemacht für neue Kampagnenrunde

22.03.2017: 60 Energieberater absolvieren im März und April Schulungen zur Nutzung der Solarenergie in Ein- und Zweifamilienhäusern. Angeboten werden die eintägigen Expertenkurse von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen. Der einstündige Solar-Check wird derzeit in mehr als 20 Städten und Landkreisen angeboten.
Mehr erfahren

©Alvaro Moreno

Startschuss für RENN.nord

21.03.2017: Die Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien Norddeutschland - kurz RENN.nord - wurde am 21.03.2017 im Wälderhaus in Hamburg offiziell eröffnet. Die KEAN vertritt gemeinsam mit dem Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen (VNB) das Land Niedersachsen. Ziel von RENN.nord ist es, regionale Akteure zu vernetzen, gute Beispiele nachhaltiger Projekte sichtbar zu machen und die nachhaltige Entwicklung auf allen gesellschaftlichen Ebenen zu fördern. Mehr erfahren

 © Energieagentur Heidekreis



26 Gebäude im Heidekreis tragen die Grüne Hausnummer

13.03.2017: Zum ersten Mal wurden am vergangenen Samstag auch im Heidekreis unsere Grünen Hausummern vergeben. 15 Eigentümer wurden für besonders energieeffizientes Sanieren oder Bauen von 26 Häusern ausgezeichnet, darunter auch eine Wohnungsbaugenossenschaft und eine Baugemeinschaft. Die feierliche Übergabe mit rund 65 Gästen fand am 11. März auf der Bau- und Energie Messe Nord in Soltau statt.
Zur Liste der Grüne-Hausnummern-Träger in Niedersachsen

Niedersächsische Kommune

Studie: Kommunen genießen großes Vertrauen

08.03.2017: Eine ländervergleichende Studie zur Klima- und Energiepolitik in Europa zeigt eine breite Unterstützung für Klimaschutz und Erneuerbare Energien. 

Bei der Frage nach dem Vertrauen in wichtige Akteure auf dem Feld der Energiepolitik liegen die deutschen Städte und Gemeinden weit vorn: Nur fünf Prozent der Deutschen haben "gar kein Vertrauen" in die Kommunen, wenn es um Energiepolitik geht.

Link zur Studie


Broschüre zum Wettbewerb "Klima kommunal 2016" erschienen

06.03.2017: Die Broschüre "Kommunale Klimaschutzprojekte: Gute Beispiele aus Niedersachsen -  zur Nachahmung empfohlen" stellt  Projekte vor, die zum niedersächsischen Wettbewerb "Klima kommunal 2016" eingereicht wurden. Kurze Steckbriefe erläutern die Projektidee, wie die Projekte zum Klimaschutz beitragen und nennt Eckpunkte zu Umsetzung, Erfolgen und Finanzierung. Außerdem werden Ansprechpartner genannt, die gerne Auskunft zum Projektverlauf und ihren Erfahrungen geben.

Die Broschüre als PDF zum Download (5MB)

Evaluation clever heizen 2015-2016 - Das sagen die Hauseigentümer

22.02.2017: Insgesamt 424 Hauseigentümer in acht Beratungsregionen wurden zwischen dem 17.11. und 14.12.2016 zu ihren Erfahrungen und Ergebnissen der Energieberatungen interviewt. Die Befragung zeigt eine hohe Zufriedenheit mit den unabhängigen und qualifizierten Energieberaterinnen und Energieberatern der Kampagne.

Mehr erfahren

 © t&w Hans-Jürgen Wege

Gute Beispiele: Vom Abrisskandidaten zum KfW 100 Haus

20.02.2017: Vor dieser Entscheidung stehen nicht wenige Menschen: Was tun mit dem Elternhaus, wenn die Eltern nicht mehr dort wohnen? Verkauf, Abriss und Neubau - oder doch Sanierung? Familie Weißenborn hat sich für letztere Variante entschieden.

Mehr erfahren

 © co2online

Finale im Energiesparmeister-Wettbewerb: Jetzt für Oldenburger Berufsschüler abstimmen

15.02.2017: Die Schülerinnen und Schüler des Bildungszentrums für Technik und Gestaltung sind niedersächsischer Landessieger im Schulwettbewerb Energiesparmeister 2017. Eine Fachjury hat aus allen Einsendungen 16 Landessieger gekürt. Bis zum 12. März 2017 wird in einer Online-Abstimmung der Bundessieger ermittelt. Ab sofort können Sie täglich für die Berufsschüler klicken.
Mehr erfahren

© Franz Bischof

Startschuss "Klima(s)check für Sportvereine"

09.02.2017: Mit zwei Bausteinen, der Förderung von energetischer Sanierung sowie einem Ideenwettbewerb zu Klimaschutz und Sport, stärkt das neue Angebot von Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen, dem LandesSportBund Niedersachsen und dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz das Bewußtsein und Engagement für Energieeffizienz und Klimaschutz in niedersächsischen Sportvereinen.
Mehr erfahren

© Stefan Koch


„clever heizen!“: Sechs neue Regionen sind dabei

24.01.2017: Zwei Jahre ist es her, dass die Beratungs- und Informationskampagne "clever heizen!" in den ersten Regionen Niedersachsens begonnen hat. Seither wurde die Kampagne in 24 Regionen Niedersachsen durchgeführt, über 4.000 kostengünstige oder kostenlose Vor-Ort-Beratungen fanden statt.

Einige Regionen haben das Angebot inzwischen als Dauerangebot eingerichtet, andere starteten eine zweite Runde. Und zum 1. Februar 2017 fällt in sechs neuen Regionen der Startschuss. 
Mehr erfahren

Neustart bei der Klimaschutzagentur Mittelweser

17.01.2017: Mit dem Jahresanfang hat sich die Klimaschutzagentur im Landkreis Nienburg neu aufgestellt. Jens Eberhard Dzialas hat die Geschäftsführung übernommen und auch die Rahmenbedingungen für die Arbeit der der Agentur haben sich geändert.

Mehr erfahren

 © Stefan Koch

Gute Beispiele: Ein Pfarrwitwenhaus erstrahlt in neuem Glanz

21.12.2016: Wir stellen die Zweitplatzierten unserer Auszeichnungskampagne "Grüne Hausnummer" mit ihrem Sanierungsprojekt vor. Ein gutes Beispiel, wie auch ein Objekt aus dem Jahr 1839 energetisch saniert werden kann und in neuem Glanze erstrahlt!

Mehr erfahren

Bundeskabinett stimmt Moratorium zu HBCD zu

21.12.2016: Der Bundesrat hat am 16.12.2016 ein Moratorium für die Entsorgung von HBCD-haltigen Dämmstoffen beschlossen. Damit wird die Änderung der Abfallverzeichnisverordnung (AVV), die zum 01.10.2016 in Kraft getreten war, für zunächst ein Jahr ausgesetzt.

Mehr erfahren

Studie: Energieeffiziente Wohnhäuser

21.11.2016: Energieeffizient sanierte Wohnhäuser und Neubauten verbrauchen mindestens 60 Prozent weniger Endenergie als ein Durch-schnittshaus. Das belegt eine neue Studie der Deutschen Energie-Agentur (dena), die ermittelt hat, welche Energieeinsparungen in der Praxis tatsächlich erreichbar sind.

Mehr erfahren

Analyse: Eigenversorgung aus Solaranlagen

21.11.2016: Hausbesitzer, die ihr Geld in eine Solaranlage auf dem eigenen Dach investieren und den Sonnenstrom selbst verbrauchen, machen ein gutes Geschäft. Dies ist ein Ergebnis einer aktuellen Analyse der Agora Energiewende in Berlin.

Mehr erfahren



© Stefan Koch


Grüne Hausnummer: Umweltminister Wenzel zeichnet vier Hauseigentümer für besonders energieeffizientes Sanieren aus

05.11.2016: Seit Herbst 2015 macht unsere Grüne Hausnummer besonders energieeffiziente Wohnhäuser in Niedersachsen sichtbar. 170 solcher Hausnummern wurden inzwischen vergeben. Vier herausragende Beispiele hat der niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel im Rahmen der achten „Effizienz-tagung Bauen und Modernisieren“ in Hannover mit einem Preis ausgezeichnet. 
Mehr erfahren

© Stefan Koch

Neue Veröffentlichungen: Mehrsprachige Energiespartipps

20.08.2016: Um Menschen, die die Flucht vor Krieg, Terror und politischer Verfolgung zu uns geführt hat, leicht verständliche Hinweise zu Energiesparen und Umweltschutz im Alltag zu geben, hat die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen drei neue Infoflyer erstellt. Diese geben jeweils in arabischer, englischer und französischer Sprache Tipps zum Energiesparen im Haushalt. 
Mehr erfahren

Kontakt

Ihre Ansprechpartner:

Christoph Linden

0511 89 70 39-17

christoph.linden [at] klimaschutz-niedersachsen.de 


Mareike Korte

0511 89 70 39-36

mareike.korte [at] klimaschutz-niedersachsen.de

KEAN Newsletter

Die aktuelle Ausgabe (PDF):

Newsletter 15/2017

Letzte Ausgaben

Newsletter 14/2017

Newsletter 13/2017


Sie wollen unseren Newsletter abonnieren?

Zur Newsletter-Anmeldung

Wir sind Partner der Kampagne "Deutschland macht's effizient"

Zur Kampagnenseite