KEAN Newsletter Nr. 14 vom 02.08.2018

Schwerpunkt Solar

Mit der Einigung auf eine deutliche Anhebung des Ausbaubauziels für erneuerbare Energien bis 2030 auf einen Anteil von 32 statt 27 Prozent sandte Brüssel ein starkes Signal. Das Erreichen u.a. dieses verbindlichen Ziels soll die „Verordnung über das Governance-System“ sicherstellen.

Diese gibt die Rahmenbedingungen für die kommenden Jahre vor und soll zum Jahreswechsel in Kraft treten. Bleibt ein Land hinter seinen Zielen zurück, dann muss es zusätzliche Maßnahmen treffen, um diese Lücke zu schließen. Um dies zu vermeiden, gilt es schon jetzt die notwendigen Entscheidungen zu treffen und Maßnahmen zu veranlassen.

Neben dem weiteren Ausbau der Windkraft muss in Niedersachsen der Solarenergie verstärkte Aufmerksamkeit zukommen – und das nicht nur aufgrund des außergewöhnlichen Sommers. Die Beratungsangebote Solarcheck und Impulsberatung für KMU „Solar“ sind erste konkrete Schritte, mit denen den seit 2012 zunächst stark rückläufigen Installationszahlen entgegengewirkt werden soll. Schon im letzten Jahr deutete sich eine Trendwende an, die sich nun deutlich zu verstärken scheint. Es wurde in Deutschland fast 50 Prozent mehr Solarstromleistung als im Vorjahreszeitraum neu installiert, in Niedersachsen zeichnet sich ein noch positiverer Trend ab.

Ihr Team der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen

 

Neues auf klimaschutz-niedersachsen.de

# Studien und Analysen / Stromspeicher: Im Jahr 2017 wurde bereits etwa jede zweite PV-Anlage unter 30 kWp zusammen mit einem Batteriespeicher installiert. Diese und weitere Markt- und Technologieentwicklungen von Solarstromspeichern in Deutschland wurden kürzlich in einem Monitoringbericht der RWTH Aachen veröffentlicht. Mehr erfahren

# Solar: Nach Angaben des Bundesverbandes Solarwirtschaft wurde in Deutschland im ersten Halbjahr 2018 fast 50 Prozent mehr Photovoltaik-Leistung als im Vorjahreszeitraum installiert. In Niedersachsen war es in den ersten fünf Monaten des Jahres fast 60 Prozent mehr Leistung. Mehr erfahren

# Wärmepumpen: Alle neueren einschlägigen Studien machen deutlich, dass Wärmepumpen für die zukünftige Beheizung und Kühlung von Gebäuden eine entscheidende Rolle spielen müssen, wenn die deutschen Klimaschutzziele erreicht werden sollen. Niedersachsen hat in diesem Bereich noch Nachholbedarf. Mehr erfahren

# KlimaDates: Die Veranstaltungsreihe „KlimaDates“ soll junge Menschen für Themen des Klimaschutzes sensibilisieren und zu Engagement aufrufen. Mit Partnern aus der Stadt Cloppenburg und der Energieagentur Heidekreis wurde das Angebot entwickelt und erprobt. Das Projekt soll nun landesweit Nachahmer finden, weshalb die KEAN einen Leitfaden zur Durchführung von KlimaDates erstellt hat. Kopieren ist dabei ausdrücklich erlaubt! Mehr erfahren


Neues aus den Förderprogrammen     

# Kommunale Wärmeplanung: Das niedersächsische Umweltministerium unterstützt Landkreise, die modellhaft eine kommunale Wärmeplanung durchführen und diese in regionale Raumordnungsprogramme überführen wollen. Für eine erfolgreiche Umsetzung steht die KEAN als Partnerin zur Verfügung. Die Fördersumme des Programms beträgt 150.000€. Mehr erfahren

# Holzbaupreis Niedersachsen 2018: Für den Preis können sich Architekten, Tragwerksplaner, öffentliche und private Bauherren, das Bauhandwerk sowie Unternehmen der Holzbaubranche noch bis zum 15. August 2018 bewerben. Mehr erfahren

# RENN / Rat für nachhaltige Entwicklung: Die Sieger des Wettbewerbs „Projekt Nachhaltigkeit 2018“ stehen fest. Drei der ausgezeichneten Projekte stammen aus Niedersachsen. Mehr erfahren

______________________________________________________________

Nutzen Sie die Förderberatung Klimaschutz der NBank, um sich über die für Ihr Vorhaben geeigneten Förderangebote des Landes, des Bundes und der EU informieren und beraten zu lassen. Zum Angebot Allgemein, für Unternehmen und Kommunen.


Veranstaltungshinweise

15.08.2018: Fachtagung Energiewende nicht ohne Bürgerenergie, Veranstalter: Netzwerk Bürgerenergiegesellschaften Niedersachsen in Kooperation mit der KEAN, Ort: Stadthalle Verden, Programm und Anmeldung

# 29.08.2018: Treffen der niedersächsischen Klimaschutzmanager/-innen, Veranstalter: KEAN, Ort: Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover (VHS), Programm und Anmeldung für kommunale Vertreter

# 29.08.2018: Wanderausstellung GRADWANDERUNG Damme, Veranstalter: DeutscheKlimaStiftung, KEAN, Stadt Damme, Ort: Rathaus-Foyer Damme, Programm und Anmeldung

# 04.09.2018: Energieeffizienz-Netzwerke als Instrument für den Unternehmenserfolg, Veranstalter: KEAN, VEA, Initiative Energieeffizienz-Netzwerke, Klimaschutzagentur Region Hannover, Ort: NBank Hannover, Programm und Anmeldung

# 05.09.2018: Bye-bye CO2 – Nur eine Frage der Technik?, Veranstalter: Kompetenzzentrum Energie, Hochschule Osnabrück, KEAN, Ort: ZUK Osnabrück, Programm und Anmeldung

# 06.09.2018: Fördermittel für Wohngebäude (Braunschweig): Veranstalter: KEAN in Kooperation mit NBank, REA, Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade und Kreishandwerkerschaft Region Braunschweig-Gifhorn, Ort: Braunschweig, Programm und Anmeldung

# 07.09.2018: Fördermittel für Wohngebäude (Osnabrück): Veranstalter: KEAN in Kooperation mit NBank und DBU, Ort: DBU Osnabrück, Programm und Anmeldung

# 26.09.2018: Klimawandel Norddeutschland: 5. Regionalkonferenz des Bundes und der norddeutschen Länder, Veranstalter: Die zuständigen Ministerien norddeutschen Bundesländer, Ort: Schwerin, Programm und Anmeldung


Sonstiges

# Stellenausschreibung: Die KEAN sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/in im Bereich Kommunaler Klimaschutz in Teilzeit. Bewerbungsschluss ist der 20. August 2018. Zur Stellenausschreibung

# Stellenausschreibung: Die Regionale Netzstelle für Nachhaltigkeitsstrategien Nord sucht eine/n Mitarbeiter/in für Niedersachsen in Teilzeit. Einsatzort ist bei der KEAN. Bewerbungsschuss ist der 20. August 2018. Zur Stellenausschreibung

  

Impressum

Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH
Osterstraße 60
30159 Hannover

Tel. +49 (0) 511 89 70 39 0 

info@klimaschutz-niedersachsen.de

www.klimaschutz-niedersachsen.de

Manche Nachrichten enthalten Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.

Wenn Sie unseren Newsletter per E-Mail erhalten möchten, können Sie ihn hier abonnieren.