Sonne 2018: Vorteile sichern und Solaranlage installieren

 © Wiemann



17.09.2018: Wer jetzt eine Photovoltaik-Anlage zur Stromerzeugung installiert, sichert sich eine vernünftige Einspeisevergütung und kann noch von der Speicherförderung des Bundes profitieren. Diese läuft Ende 2018 aus - ebenso wie zunächst die kostenfreien Solar-Check Beratungen der KEAN.

Es gibt somit mehrere gute Gründe, noch 2018 eine Solarstromanlage zu installieren. Darauf macht die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen aufmerksam. Wer jetzt eine Photovoltaik-Anlage zur Stromerzeugung installiert, kann sich noch eine vernünftige Einspeisevergütung sichern. 

Einspeisevergütung mitnehmen

Auch wenn es besonders attraktiv ist, einen möglichst hohen Eigenverbrauch des selbsterzeugten Solar-Stroms zu haben, da dieser nur etwa 12 Cent pro kWh kostet (im Gegensatz zum eingekauften Netzstrom der im Bundesdurchschnitt bei 30 Cent pro kWh liegt), spielt auch die Einspeisevergütung für den Strom, der ins Netz abgegeben wird, eine wichtige Rolle für die Gesamtkalkulation der Anlage. Denn diese wird für insgesamt 20 Jahre gezahlt! Doch aufgepasst: Die Einspeisevergütung sinkt monatlich in kleinen Schritten. Derzeit erhält der private Solarstrom-Erzeuger bei Anlagen mit einer Leistung bis 10 kWp noch 11,95 Cent pro kWh. Schon aus diesem Grund ist es vernünftig, möglichst bald eine eigene PV-Anlage installieren zu lassen.

Speicherförderung bis Jahresende nutzen

Werden PV-Anlagen mit einem Batteriespeicher ergänzt, so kann der selbst erzeugte Strom in noch größerem Umfang genutzt werden. Auch abends oder in den frühen Morgenstunden ist der Eigenstrom verfügbar, sei es für Licht und Haushaltsgeräte oder für das Aufladen eines E-Autos. Mit einem Speicher können bis zu 70 Prozent des selbst erzeugten Stroms genutzt werden.

PV-Anlagen mit Batteriespeicher werden jedoch nur noch bis zum Jahresende von der KfW im „Programm 275“gefördert. 10 Prozent Tilgungszuschuss gibt es, wenn Anlage und Speicher über einen KfW-Kredit finanziert werden.

Solar-Check Beratung sichern

Vor der Entscheidung für eine Anlage sollte eine unabhängige Beratung stehen. Mit den Solar-Checks, die die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen landesweit organisiert, erhalten Hauseigentümerinnen und –eigentümer fundierte Informationen darüber, welche Anlage sich für ihr Wohngebäude eignet.

Die Solar-Check- Beratungen laufen ebenfalls nur noch wenige Wochen in diesem Jahr. Interessenten finden die regionalen Anlaufstellen in einer Übersicht der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen: www.klimaschutz-niedersachsen.de/sonne

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin:

Barbara Mussack

0511 897039-14

barbara.mussack [at] klimaschutz-niedersachsen.de