© Christoph Linden

Studien und Analysen

Die Klimaforschung bietet vielfältige Fakten auf Datenbasis, die zum Teil über Jahre und Jahrzehnte fortgeschrieben werden. Auf diese Weise erhalten wir ein zunehmend klares Bild über den Zustand unseres Klima und es lassen sich Szenarien für die Zukunft modellieren. Für einen besseren Überblick haben wir Kategorien für die verschiedenen Studien und Analysen eingerichtet, wenngleich die Zuordnung nicht immer trennscharf sein kann - insbesondere, wenn die Untersuchungen Themen - und Sektoren übergreifend sind.

Aktuell

©KEAN

Studie: Abwärmepotenziale in Niedersachsen

14.09.2017: Eine neue Studie befasst sich mit den Abwärme-potenzialen für verschiedene Anwendungsgebiete in Niedersachsen. Sie bietet eine wichtige Unterstützung für die kommunale Wärmeplanung. Es werden systematische Ansätze zur Potenzial-bestimmung der energieintensiven Industriebranchen einer Region, Kreises, Stadt und Einzelunternehmen entwickelt und beispielhaft angewendet.

Zudem steht ein Tool zur schnellen Potenzialermittlung von theoretischen Abwärmequellen und -senken in Gewerbe- bzw. Industriegebieten bereit.

Die Studie wurde vom Kompetenzzentrum Energie der Hochschule Osnabrück im Auftrag des Niedersächsischen Umweltministeriums durchgeführt. Die KEAN hat die Studie begleitet. Erste Ergebnisse wurden auf der Veranstaltung "Wärmeplanung - eine kommunale Aufgabe" am 23.08.2017 vorgestellt.

Nachlese: "Wärmeplanung - eine kommunale Aufgabe"

Link zur Studie: "Abwärme aus Niedersachsen" (pdf)


©fotolia - thomaslerchfoto

Agora Energiewende: Das Klimaschutzziel von -40 Prozent: Wo landen wir ohne weitere Maßnahmen?"

September 2017: Ohne weitere Anstrengungen wird Deutschland sein Klimaschutzziel für 2020 drastisch verfehlen. Der Ausstoß von Treibhausgasen wird gegenüber 1990 lediglich um 30 bis 31 Prozent zurückgehen. Das Ziel der Bundesregierung liegt bei einer Treibhausgas-Reduktion von 40 Prozent.

Zu der Einschätzung kommt Agora Energiewende in einer aktuellen Analyse. Für diese wurde die offizielle Prognose der Bundesregierung - der so genannte Projektionsbericht – mit den neusten verfügbaren Daten aktualisiert. Im Projektionsbericht nimmt die Regierung bislang an, dass bis 2020 ein Rückgang von rund 35 Prozent erreicht wird.

Mehr erfahren: Pressemitteilung und Link zur vollständigen Studie


Energiewende allgemein

 

Energiesysteme und -speicher

  

Wärmewende

 

   

International: Klimaschutz und Energie

 

Kontakt

Ihr Ansprechpartner:

Gunter Rockendorf

0511 89 70 39-26

gunter.rockendorf [at] klimaschutz-niedersachsen.de