Nachlese Workshop „Regionale Koordinatoren“ bei der Jahresveranstaltung der „Initiative Energieeffizienz-Netzwerke“ der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena), 20.09.2016 

Die Koordination von Energieeffizienz-Netzwerkaktivitäten auf regionaler Ebene stand im Mittelpunkt der diesjährigen Jahresveranstaltung. In den Bundesländern sollen regionale Koordinatoren etabliert werden, deren Profil und die Aufgaben es zu definieren galt.

© Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Als Best-Practice-Beispiele berichteten zunächst Thorben Vahlenkamp, Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen, und Dr. Manfred Fenzl, Bayern Innovativ, von ihren Erfahrungen in den beiden Bundesländern. Die Klimaschutz-und Energieagentur Niedersachsen stellte dabei die Erkenntnisse aus zwei Pilotnetzwerken vor, die gemeinsam mit Unternehmerverbänden und Handwerkskammern initiiert wurden: In sogenannten „Ad-Hoc Transferzentren Energieaudit“ hatten niedersächsische Unternehmen die Chance gemeinsam ein Energieaudit nach DIN EN 16247-1 als Basis für zukünftige Netzwerke in Niedersachsen durchzuführen. Im „Pilotnetzwerk Schaumburg“ wurde die Steigerung der Energieeffizienz speziell für Handwerksbetriebe zur praxistauglichen Vorbereitung und Förderung zukünftiger Handwerkernetzwerke aus dem Operationalen Programm des Landes Niedersachsen vorgestellt.

© Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Als wesentliche Aufgaben der Koordinatoren wurden identifiziert: Werben für Vorteile und Nutzen von Energieeffizienz-Netzwerken sowie das Verbreiten der Informationsangebote der Initiative. Bei Bedarf organisieren die Koordinatoren Informationsveranstaltungen für regionale Multiplikatoren, Fachleute und weitere Akteure bzw. Interessierte im Bereich Energieeffizienz-Netzwerke. Weiterhin unterstützen sie die Vernetzung der genannten Akteure. Durch einen regelmäßigen Dialog mit allen Beteiligten sorgen die Koordinatoren dafür, dass die regionalen Aktivitäten in einer koordinierten beziehungsweise abgestimmten Form durchgeführt werden. Ihre Rolle umfasst ferner, die Unternehmen über Dienstleistungsangebote zu informieren und bei Bedarf Hilfestellungen zu geben. Die regionalen Koordinatoren sollen das Bindeglied zu der Geschäftsstelle Energieeffizienz-Netzwerke der dena bilden und diese über die relevanten regionalen Aktivitäten und Erkenntnisse informieren.

Kontakt

Ihr Ansprechpartner:

Michael Capota

0511 89 70 39-24

michael.capota [at] klimaschutz-niedersachsen.de