Veranstaltungsnachlese: „Förderprogramme für Energieeffizienz und erneuerbare Energien in Nichtwohngebäuden“ am 9. Juni 2016 in Osnabrück

Am 9. Juni 2016 fand im InnovationsCentrum Osnabrück (ICO) die Kooperationsveranstaltung der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen und der NBank zum Thema „Förderprogramme für Energieeffizienz und erneuerbare Energien in Nichtwohngebäuden“ statt. Die Veranstaltung richtete sich an Energieberater, Architekten, Planer und Multiplikatoren.

Nichtwohngebäude haben zwar nur einen Anteil von ca. 15 Prozent am Gebäudebestand in Deutschland, machen aber gut ein Drittel des Endenergieverbrauchs von Gebäuden aus. Diese Zahlen zeigen, dass es im Bereich der Nichtwohngebäude noch ein erhebliches Energieeinsparpotenzial gibt.

Die knapp 60 Teilnehmer der Veranstaltung konnten sich über die aktuellen Förderprogramme des Landes Niedersachsen, des BAFA und der KfW informieren und erhielten einen spannenden Einblick in das Energiekonzept des ICO, das Herr Dr. Winkler von der energum GmbH vorstellte.

In der Diskussion mit den Teilnehmenden wurde deutlich, wie groß der Informationsbedarf im Bereich der Nichtwohngebäude ist. Nur etwa ein Fünftel der Anwesenden hatte bereits Fördermittel für Maßnahmen zur Energieeffizienz und den Einsatz erneuerbarer Energien in Nichtwohngebäuden in Anspruch genommen. Dabei ist das Angebot groß. Besonders für erneuerbare Energien im Wärmemarkt gibt es lukrative Fördermöglichkeiten aus dem Marktanreizprogramm. Auch im Bereich Abwärme gibt es lohnende Angebote, hier fördert die KfW seit dem 1. Mai 2016 die Erweiterung oder den Neubau von Anlagen zur Vermeidung oder Nutzung von Abwärme für Unternehmen und freiberuflich Tätige.

Die Vortragspräsentationen als PDF: Dr. Ralph Baller, BAFA: Das Marktanreizprogramm des Bundes Heizen mit Erneuerbaren Energien; Eckard v. Schwerin, KfW: Energieeffizienz und Umwelt –KfW-Förderung für Nichtwohngebäude; Garvin Schröder, NBank: Förderung für Energieeffizienz;
Dr.-Ing. Heiko Winkler, energum: Vorstellung des Energiekonzeptes für das InnovationsCentrum Osnabrück

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin:

Carmen Dittmer

0511 89 70 39-20

carmen.dittmer [at] klimaschutz-niedersachsen.de