Schulungsreihe Kirchliches Umweltmanagement

© shutterstock, Honza Krej

bis , Hannover, Braunschweig und weitere Schulungsorte in Niedersachsen

Die Bewahrung der Schöpfung ist eine zentrale Aufgabe der Evangelischen Kirche in all ihren Handlungsfeldern und tief verwurzelt im Glaubensbekenntnis. Umweltmanagement ist ein systematischer Weg, umweltfreundliches Handeln in kirchlichen Strukturen und Arbeitsabläufen zu verankern. Hier setzt der „Grüne Hahn“ an, eine Schulungsreihe zum kirchlichen Umweltmanagement für ehren- und hauptamtlich Tätige in den Gemeinden.

Insgesamt gibt es sieben Schulungstage, die sich über den Zeitraum von einem Jahr erstrecken. Dabei lernen die Teilnehmenden wie Umweltschutz und Betriebskostensenkung Hand in Hand gehen.

Der „Grüne Hahn“-Kurs ist als Zertifikatskurs der Evangelischen Erwachsenenbildung Niedersachsen anerkannt. Die nächste Schulungsreihe wird in Kooperation mit der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Braunschweig und der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen angeboten. Das Einführungswochenende ist am 23./24. September, der Abschluss findet im September 2018 statt.

Die Schulungsreihe wird landesweit und konfessionsübergreifend angeboten. Anmeldeschluss ist am 25. August 2017.

Kursleitung: Reinhard Benhöfer, Michael Bruns-Kempf und Gabi Gust (Umweltreferenten, Haus kirchlicher Dienste Hannover).

Ort: Hannover, Braunschweig und weitere Schulungsorte in Niedersachsen

Wegbeschreibung

Flyer zum Kurs "Grüner Hahn" 2017/2018

Mehr erfahren

Organisation

Die Anmeldung erfolgt online über die Homepage der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Zur externen Anmeldung