Optimierte Wärmeversorgung in Mehrfamilienhäusern

Automatische Analysen für Wärmezentralen im Praxistest

Das Forschungsprojekt „Feldanalyse zur Betriebs-Optimierung von Mehrfamilienhäusern" entwickelt ein intelligentes Mess- und Analysesystem zur Bewertung der Effizienz von Heizzentralen in Mehrfamilienhäusern. Dazu werden die Heizungskeller von verschiedenen Mehrfamilienhäusern mit Messgeräten ausgestattet, die eine permanente und automatisierte Überwachung der Effizienz der Wärmezentralen erlauben. Zentrales Element des Projekts ist die automatisierte Analyse der Verbräuche und Wärmeerzeugung. So sollen die Nutzer schnell und umfassend über die Effizienz des Anlagenbetriebs ihrer Wärmezentralen informiert werden.

Der Praxistest dieser automatischen Analysen durch die Nutzer hat im Oktober begonnen: Seitdem können die beteiligten Wohnungsunternehmen über eine Online-Plattform Auswertungen des Anlagenbetriebs ihrer Wärmezentralen abrufen. Automatisch erstellte Statusmeldungen, Monatsberichte und Jahresberichte geben einen Überblick über kurzfristig angezeigte Anlagenauffälligkeiten und die mittelfristige sowie langfristige Effizienz. Den Monatsbericht und seine Inhalte stellen wir im neuen Faktenpapier 9 der Reihe „Optimierte Wärmeversorgung in Mehrfamilienhäusern" vor.
 
Faktenpapier 9 "Alles im Blick mit dem Monatsbericht" (PDF)

Ansicht der Benutzeroberfläche für ein beispielhaftes Wohnungsunternehmen

Zur Durchführung von individuellen Detailanalysen ist es darüber hinaus möglich, sich die einzelnen Messdaten minutengenau anzeigen zu lassen und herunterzuladen.

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt und alle Faktenblätter der Reihe finden Sie auf der Projektseite.

Die Nutzerinnen und Nutzer können die Online-Plattform mit den Analysen testen.

powered by webEdition CMS