Impulsberatung Betriebliches Mobilitätsmanagement

Bauunternehmen W. Krämer setzt auf nachhaltige Mobilität!

Das Bauunternehmen W.Krämer aus Wietmarschen wollte sich im Bereich der Mobilität nachhaltiger aufstellen, stand dabei jedoch vor einer Herausforderung, die viele niedersächsische Betriebe betrifft: Da sich das Unternehmen in einer ländlich geprägten Region befindet, ist die ÖPNV-Anbindung nicht ideal. Unsere Impulsberatung „Betriebliches Mobilitätsmanagement" konnte dennoch Optionen aufzeigen. Seither wird die Elektrifizierung des Fuhrparks vorangetrieben, die Ladeinfrastruktur ausgebaut und immer mehr Beschäftigte nutzen das Fahrrad für den Arbeitsweg.

Die W. Krämer Bauunternehmen und Zimmerei GmbH hat ihren Sitz in Wietmarschen – einer Kommune mit knapp 12.500 Einwohnerinnen und Einwohnern im Westen Niedersachsens. Dort ist das mittelständische Unternehmen insbesondere im Hochbau tätig und setzt von kleineren Baumaßnahmen, über den Bau von Einfamilienhäusern bis zur Errichtung von Geschäftsgebäuden verschiedene Projekte um. Das Unternehmen legt bereits seit längerem einen großen Wert auf Nachhaltigkeit und interessierte sich daher auch für Möglichkeiten im Bereich der Mobilität.

Die W. Krämer Bauunternehmen und Zimmerei GmbH interessierte sich dabei – wie aktuell viele weitere Unternehmen - insbesondere für die Themen Elektromobilität und Ladeinfrastruktur. Im Rahmen einer Impulsberatung Betriebliches Mobilitätsmanagement ließ sich das Unternehmen daher zu der E-Mobilität beraten, wollte zudem jedoch auch Möglichkeiten erfahren, um die Mitarbeitermobilität und dabei speziell die Radmobilität zu fördern.

Direkt zum guten Beispiel

Zum Hintergrund

Mit der Impulsberatung "Betriebliches Mobilitätsmanagement" sollen kleine und mittlere niedersächsische Unternehmen (KMU) bei der Entwicklung nachhaltiger Mobilitätskonzepte unterstützt werden. Betrachtet werden die Bereiche Dienstreisen, Mitarbeitermobilität, der eigene Fuhrpark sowie die Verkehrsinfrastruktur und der zur Verfügung stehende Parkraum. Im Rahmen der für KMU kostenfreien Beratung – im Wert von 4.000 Euro – erhält das Unternehmen individuelle Umsetzungsempfehlungen für eine nachhaltigere betriebliche Mobilität. Explizit nicht Teil der Beratung ist die betriebliche Logistik. Die Beratung wird aus Landesmitteln über die KEAN finanziert und vom Niedersächsischen Umweltministerium gefördert.

Mehr Informationen

Kontakt

Neele Birnbaum

0511 89 70 39-19
neele.birnbaum [at] klimaschutz-niedersachsen.de

powered by webEdition CMS