KfW unterstützt Kommunen und Unternehmen bei Investitionen

Neues Förderangebot für Investitionen in eine nachhaltige Mobilität

Um die deutschen Klimaziele zu erreichen, muss insbesondere der Verkehrssektor CO2-Emissionen deutlich reduzieren. Zum Jahresbeginn hat die KfW hierzu im Auftrag des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMDV) ein neues, breit angelegtes Förderangebot veröffentlicht. Das Angebot richtet sich an Kommunen und Unternehmen und unterstützt bei Investitionen in ambitionierte Klimaschutzmaßnahmen im Bereich der Mobilität in Deutschland. Die Förderkriterien orientieren sich an der EU-Taxonomie.

Für Kommunen werden insbesondere infrastrukturelle Maßnahmen gefördert, so etwa Investitionen in die Infrastruktur der aktiven Mobilität (z. B. Fuß- und Radverkehr) oder Investitionen in den ÖPNV oder den kommunalen Fuhrpark (IKK – Nachhaltige Mobilität, Programm-Nr. 267). Mit dem Förderprogramm können bis zu 100 % der förderfähigen Investitionskosten finanziert werden. Der Kredithöchstbetrag beträgt 150 Millionen Euro pro Jahr pro Antragstellerin.

Für Unternehmen werden Investitionskredite in einer Höhe von bis zu 50 Millionen Euro je Vorhaben gewährt – mit einem Volumen von bis zu 100% der Investitionskosten. Unter anderem förderfähig sind Investitionen in klimafreundliche Fahrzeuge, die z.B. für die Personenbeförderung (samt des ÖPNV) oder den Güterverkehr eingesetzt werden, aber auch Investitionen in die dafür notwendige Infrastruktur. Auch Investitionen in die nachhaltige Digitalisierung von Mobilität werden gefördert (Investitionskredit Nachhaltige Mobilität, Programm-Nr. 268). Darüber hinaus steht eine individuelle Variante (Programm-Nr. 269) für Projekte ab einem Finanzvolumen von 15 Mio. Euro zur Verfügung.


Weitere Informationen bei der KfW

 

Angebote der KEAN im Bereich der nachhaltigen Mobilität

Die KEAN bietet im Themenbereich der nachhaltigen Mobilität zwei Beratungsangebote an, eines für Kommunen und eines für Unternehmen. Kommunen werden im Rahmen der „Impulsberatung Fahrrad-Mobilität für Kommunen" bei den ersten Planungsschritten für eine sichere und attraktive Infrastruktur für Radfahrende unterstützt.

Um kleine und mittlere niedersächsische Unternehmen bei der Entwicklung nachhaltiger Mobilitätskonzepte unter die Arme zu greifen und zur Umsetzung eigener Maßnahmen zu sensibilisieren, bietet die KEAN seit Sommer 2021 die „Impulsberatung für KMU – Betriebliches Mobilitätsmanagement" an. Betrachtet werden die Bereiche Dienstreisen, Mitarbeitermobilität, der eigene Fuhrpark sowie die Verkehrsinfrastruktur und der zur Verfügung stehende Parkraum.

 

Nützliche Links:

Weitere Informationen IKK - Nachhaltige Mobilität (Programm-Nr.267)

Weitere Informationen Investitionskredit Nachhaltige Mobilität Standardvariante (Programm-Nr. 268)

Weitere Informationen zum Investitionskredit Nachhaltige Mobilität Individualvariante (Programm-Nr. 269)

powered by webEdition CMS