Antragsverfahren beginnt voraussichtlich im Februar 2023

Start des Jugend-Klima-Wettbewerbs Niedersachsen verschiebt sich

Der Start des Jugend-Klima-Wettbewerbs Niedersachsen sollte eigentlich am 20. Juli erfolgen. Da Kapazitäten zugunsten der Umsetzung einer anderen Förderrichtlinie geschaffen werden mussten, verschiebt sich der Beginn des Antragsverfahrens nach derzeitigem Kenntnisstand voraussichtlich auf den Februar 2023.

Mit dem Wettbewerb will das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz junge Menschen unter dem Motto „Gute Ideen in die Tat umsetzen" bei ihren Klima-Projektideen unterstützen. Dazu soll der „Jugend-Klima-Wettbewerb Niedersachsen" ab 2023 zweimal im Jahr stattfinden. Als Preis gibt's die finanziellen Mittel, die für die Umsetzung der Projektideen nötig sind. Insgesamt stehen hierfür von 2023 bis 2026 pro Jahr 500.000 Euro zur Verfügung. 

Wer interessiert ist, kann sich auf der Seite zum Wettbewerb schon über die Konditionen, Voraussetzungen und den Bewerbungsprozess informieren, damit die Antragstellung im nächsten Jahr problemlos funktioniert. 

Zur Wettbewerbsseite

Kontakt

Ruth Märtin

0511-89703937
ruth.maertin [at] klimaschutz-niedersachsen.de

powered by webEdition CMS