Hausmeisterschulungen und "energiemanager kommunal ®"

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Schulungen

Vor einem Jahr hätte sich wohl nur schwer jemand vorstellen können, dass Verwaltungsmitarbeitende und Hausmeister sich für eine Schulung zum Energiemanagement einen Tag nonstop vor den PC setzen. Doch der Bedarf und das Interesse an Energiesparen in den Kommunen ist in Niedersachsen auch während der Corona-Pandemie ungebrochen. Die KEAN bietet ihre Schulungen „energiemanager kommunal©" und „Energieeinsparen in Gebäuden für Hausmeister" daher nun auch virtuell an. Nach unseren bisherigen Erfahrungen hat sich das Online-Format durchaus bewährt. Die Teilnehmenden der Schulungen benötigen dabei nicht mehr als einen internetfähigen Computer vorzugsweise mit Kamera und Mikrofon, sowie den Zugang zu einem Videokonferenzsystem. Der Zeit- und Kostenaufwand für die Anfahrt entfällt.

Hausmeisterschulungen

Die Hausmeister können die Schulung im großen Besprechungsraum des Rathauses, in ihren eigenen Büros oder auch in der Schulbibliothek verfolgen. Die Inhalte unterscheiden sich nur geringfügig von denen einer Präsenzveranstaltung. Inhaltlich stehen die gering-investiven Maßnahmen im Mittelpunkt, mit denen in den kommunalen Gebäuden Energie und Kosten bei gleichbleibendem Komfort eingespart werden können.

Die Referenten erklären die Grundlagen für ein effizientes Energiemanagement, wie zum Beispiel das regelmäßige Ablesen der Verbräuche (am besten am 1. des Monats) oder die Beachtung eines Mindestabstandes zwischen Heizkörpern und Möbelstücken für einen optimalen Luftaustausch und energiesparendes Heizen. Auch die Kommunikation über einen effizienten Umgang mit Energie unter Kolleginnen und Kollegen sowie Nutzerinnen und Nutzern ist Gegenstand der Seminare.
Den Teilnehmenden gelingt es auch online, sich bezüglich ihrer Erfahrungen untereinander auszutauschen und zu vernetzen. Schnell wird klar, dass die Hausmeister für ein erfolgreiches Energiemanagement zentrale Akteure sind.

Schulungen im virtuellen Raum haben sich bewährt

energiemanager kommunal

Die siebentägige Qualifizierung „energiemanager kommunal" wird inzwischen ebenfalls online durchgeführt. Ziel dieser Weiterbildung für kommunale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist die fachgerechte Einführung des Energiemanagements in den Kommunen. Schwerpunkt der Qualifizierung sind die nicht- und gering-investiven Energiesparmaßnahmen wie z. B. die Optimierung der betriebstechnischen Anlagen (Heizung, Beleuchtung oder Lüftungsanlagen). Das Schulungskonzept legt besonderen Wert auf die Verknüpfung der Theorie mit der direkten Umsetzung vor Ort, bspw. über die Ansprache der Gebäudenutzerinnen und -nutzer sowie über die Einbindung und Schulung des Betriebspersonals, wie z. B. Hausmeistern.

 

Die Ausbildung umfasst folgende Inhalte und ist modular aufgebaut:

• Organisation des Energiemanagements in der Verwaltung
o Aufbau und Pflege eines Energiecontrollings
• Anlagenbetrieb optimieren, im Einzelnen
o Optimierung der Heizungstechnik
o Optimierung der Warmwasserbereitung
o Optimierung der Beleuchtung
o Optimierung der Lüftungsanlagen
• Energieberichte erstellen und präsentieren
• Nutzersensibilisierung
• Energielieferverträge

 

Die Vernetzung gelingt nach ersten Erfahrungen im Rahmen der virtuellen Veranstaltungen sehr gut, so dass auch Erfahrungen und Lösungsansätze diskutiert werden können.


Mit dem Online-Angebot können Präsenz-Veranstaltungen auf Dauer sicherlich nicht ersetzt werden. Für die momentane Zeit sind sie jedoch eine gute Alternative, denn die Schulungen funktionieren auch als virtuelles Format sehr gut. Auch nach Corona werden die Online-Formate weiterhin Bestand haben; dann jedoch kombiniert und ergänzt durch Präsenz-Veranstaltungen.

powered by webEdition CMS