Initiative "Klimaneutrale Schule"

Werner-von-Siemens-Gymnasium aus Bad Harzburg macht sich auf den Weg zur Klimaneutralität

Das Werner-von-Siemens-Gymnasium (WvS) im Landkreis Goslar ist eines von drei Gymnasien in Bad Harzburg. Seit fast 10 Jahren setzt sich die Klimaschutz-AG des WvS für den Klima- und Umweltschutz ein – nun wollen die Schülerinnen und Schüler ihr Gymnasium im Rahmen der Initiative „Klimaneutrale Schule" mit verschiedenen Aktionen wie einem Klima-Spendenlauf fit für die Klimaneutralität machen.

Seit 2012 – und damit lange vor der Fridays for Future-Bewegung – gibt es am Werner-von-Siemens-Gymnasium in Bad Harzburg eine Klima- und Umweltschutz-AG. Gegründet wurde sie auf Initiative der Schülerschaft. In der Arbeitsgemeinschaft sind aktuell 27 Aktive aus den Klassen sechs bis elf vertreten. In der Vergangenheit haben die Schülerinnen und Schüler bereits Bäume gepflanzt und sich mit verschiedenen Aktionen für die Müllvemeidung und eine klimafreundliche Ernährung engagiert. Auch konnte die AG eine Änderung des Busfahrplans und den Einbau eines Wasserspenders erreichen.

Doch für die AG sind die Erfolge der letzten Jahre kein Grund, um sich auszuruhen. Im Gegenteil: Angeregt durch die Initiative „Klimaneutrale Schule" haben die Schülerinnen und Schüler beschlossen, ihre Schule in drei Schritten (Erfassen – Mindern – Kompensieren) klimaneutral zu machen. Denn durch die Teilnahme an der „Klimaneutralen Schule" hat das WvS die Möglichkeit, die unvermeidbaren CO₂-Emissionen an einer kenianischen Schule zu kompensieren.

Mehr zu dem Projekt und den vielfältigen Aktionen des WvS - vom Spendenlauf für's Klima bis zum Zisternenbau in Kenia - gibt es hier (PDF)

Kontakt

Ruth Märtin

0511-89703937
ruth.maertin [at] klimaschutz-niedersachsen.de

powered by webEdition CMS