Förderung aus der Nationalen Klimaschutzinitiative

Wir bieten Kommunen auch 2023 Antragshilfe für NKI-Förderprogramme

Die Förderprogramme der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) eröffnen für kommunale Klimaschutzprojekte attraktive Fördermöglichkeiten. Um niedersächsischen Kommunen die Antragstellung zu erleichtern, bieten wir auch im Jahr 2023 Unterstützung bei der Erstellung von Projektskizzen für die erste Antragsstufe an.

Die Unterstützung ist unabhängig davon, ob das Projekt später eine Förderung erhält und erfolgt durch die Finanzierung von Beratungsleistungen eines Planungsbüros zur Erstellung der Projektskizze. 

Im Jahr 2023 gilt dieses Angebot für zwei Förderprogramme:

  • Investive kommunale Klimaschutz-Modellprojekte und 
  • Klimaschutz durch Radverkehr.  

Durch Unterstützung bei der Antragsstellung soll die Wahrscheinlichkeit erhöht werden, dass die vielen kommunalen Ideen aus Niedersachsen eine Förderung durch den Bund erhalten und schließlich realisiert werden. Die NKI-Antragshilfe erfolgt auf der Grundlage eines Kooperationsvertrags. Wir haben ein Kontingent von zehn NKI-Antragshilfen je Kalenderjahr. Nach dem Windhund-Prinzip werden die ersten Kooperationsanfragen berücksichtigt.

Ab dem 1. März 2023 bis zum 30. April 2023 können entsprechende Anträge eingereicht werden. Kommunen, die bis Ende April eine Projektskizze einreichen möchten, müssen sich bis spätestens 15. Februar 2023 bei uns melden. Nur so ist gewährleistet, dass noch ein passendes Beratungsbüro mit der Antragshilfe beauftragt werden kann. 

Weitere Details erläutert das Informationsblatt zur NKI-Antragshilfe für Kommunen (PDF).

Kontakt

Anke Kicker

0511 89 70 39-28
anke.kicker [at] klimaschutz-niedersachsen.de

powered by webEdition CMS