Beratung

Energiewende zu Hause: Wärmedämmung

In privaten Haushalten werden über 80 Prozent des Energiebedarfs für Heizung und Warmwasser benötigt. Besonders in Gebäuden ohne ausreichende Wärmedämmung geht viel kostbare Energie verloren: durch Fenster, Dächer und Außenwände. Für alle die hier aktiv werden wollen, bietet das Beratungsangebot von "Energiewende zu Hause" Informationen und individuelle Beratung.

Hauseigentümerinnen und Hauseigentürmer, die über eine energetische Sanierung ihres Gebäudes nachdenken, stehen oft vor einer Menge Fragen. Wie aufwendig ist eine Sanierung? Oder kann auch in kleinen Schritten vorgegangen werden? Welche Maßnahmen sind sinnvoll und wofür gibt es Fördermittel?

Im Rahmen der Aktion "Energiewende zu Hause" gibt es in vielen Regionen Niedersachsens, die Möglichkeit, in den Beratungsstützpunkten der Verbraucherzentrale einen Termin zur individuellen Beratung zu vereinbaren. Außerdem können sich Interessierte in Online-Vorträgen mit anschließender Beratung in Kleingruppen zum Thema "Wärmedämmung" informieren.

Online-Vorträge mit Gruppenberatung zum Thema Wärmedämmung

Termine:

Beratungsstützpunkte der Verbraucherzentrale: 

Die Beratungsstützpunkte zur Energieberatung der Verbraucherzentrale können Sie hier nach Bundesland oder Postleitzahl suchen

Hintergrund:
Die Aktion „Energiewende zu Hause“ wird von der Verbraucherzentrale Niedersachsen und der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen in Zusammenarbeit mit zahlreichen niedersächsischen Landkreisen und Städten organisieret. Ziel ist es, Eigentümerinnen und Eigentümer durch qualifizierte Beratung und Informationsangebote dabei zu unterstützen, ihre Wohngebäude energetisch fit für die Zukunft zu machen. Die Beratungen werden im Rahmen der Energieberatung der Verbraucherzentrale durchgeführt und durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert.

         

 

Newsletter
abonnieren