Neues Beratungsangebot

Pilotprojekt: Eignungs-Check Wärmepumpe

Über zwei Drittel der CO2-Emissionen im Wohnbereich entstehen laut Daten des Umweltbundesamts durch Heizen und Warmwasserbereitung. Durch Einsatz der Wärmepumpentechnik können Eigentümerinnen und Eigentümer von geeigneten Ein- und Zweifamilienhäusern hier wirkungsvoll CO2 und Kosten einsparen.

Die Initialberatung ‚Eignungs-Check Wärmepumpe' ist ein neues Beratungsangebot für Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer. Die Beratung soll in einem ersten Schritt die zentralen Fragen klären, ob ein Gebäude für den Einsatz der effizienten Technik geeignet ist und welche Maßnahmen dazu getroffen werden können.

Der Eignungs-Check Wärmepumpe wurde im Juli 2020 in den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Holzminden als Pilotprojekt gestartet und in Kooperation mit der Klimaschutzagentur Weserbergland durchgeführt. 

Im September 2020 folgte eine zweite Pilotphase in der Stadt Celle im Rahmen eines Quartiersprojekts. Die Nachfrage der Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer überstieg in beiden Fällen die Erwartungen deutlich.

Nach Abschluss der Pilotphasen wird geprüft, in welcher Form der "Eignungs-Check Wärmepumpe" niedersachsenweit angeboten werden kann.

Weitere Informationen zu Wärmepumpen in Wohngebäuden

powered by webEdition CMS