Energieberatung für Kommunen

Für niedersächsische Kommunen gibt es eine Reihe von Beratungsmöglichkeiten: Zur Gebäudesanierung oder dem Neubau kommunaler Gebäue, zum Einsatz von Solarenergie auf den eigenen Liegenschaften oder zu umfassenden Klimaschutz- oder Energiekonzepten.

Beratung zu Gebäudesanierung und Neubau

Bevor man die energetische Sanierung oder auch den Neubau von Nichtwohngebäuden wie Rathäusern oder Schulen in Angriff nimmt, sollte man sich einen Überblick über den aktuellen Gebäudezustand und die verschiedenen Optionen für die Sanierung und den Neubau verschaffen. Für diesen ersten Schritt auf dem Weg zu energieeffizienten Gebäuden bietet sich die Erstellung von Sanierungsfahrplänen und die Neubauberatung an, die vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) mit 80 Prozent der Kosten gefördert werden. Das Besondere an diesem Förderprogramm ist, dass das jeweils beauftragte Fachbüro den Förderzuschuss beim BAFA beantragt.

Der Beratungsbericht beinhaltet:

  • Bestandsaufnahme Ist-Zustand (Gebäude, Anlagentechnik, Energiekennwerte, Schwachstellenanalyse)
  • Hinweis auf Optimierungspotenziale
  • Gebäudebeschreibung und wärmeübertragende Umfassungsflächen (U-Wert)
  • Vorschläge und Beschreibung der aufeinander abgestimmten Maßnahmen
  • Angaben zur jährlichen Einsparung
  • Angabe energetisch bedingter Investitionen
  • Informationen zu Förderprogrammen
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtung
  • Hinweise auf weitere Vorteile
  • Einsatz erneuerbarer Energien

Die Kenntnis der unterschiedlichen Optionen, ihrer Kosten und Wirkungen ermöglicht eine fundierte Entscheidung über die zu treffenden Maßnahmen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des BAFA

Zur Liste der für die Beratung zugelassenen Energieeffizienz-Experten

Impulsberatung Fahrrad-Moblität

Die Impulsberatung "Fahrrad-Mobilität" bietet niedersächsischen Kommunen die Möglichkeit, einfach und unkompliziert Expertenwissen zu einer akuten Fragestellung zur Radverkehrsplanung zu erhalten. Aktuell sind keine Beratungen verfügbar.
Mehr erfahren

Beraterinnen und Berater für Klimaschutz- oder Energiekonzepte

Für Kommunen, die Klimaschutz- oder Energiekonzepte erstellen möchten, bietet das Service- und Kompetenzzentrum Kommunaler Klimaschutz (SK:KK)  eine bundesweite Datenbank, in der sich Beratungs- und Ingenieurbüros eintragen können. Sie finden die Datenbank hier.

Eine Eingrenzung der Suche auf Anbieter in Niedersachsen ist möglich. Ausdrücklich hinweisen möchten wir darauf, dass es sich um werbliche Darstellungen der jeweiligen Anbieter handelt, die nicht zwangsläufig vollständig sein müssen. Die KEAN garantiert nicht für die Richtigkeit der Angaben und die Qualität der angebotenen Leistungen.

Kontakt

Ruth Drügemöller

0511 89 70 39-27
ruth.druegemoeller [at] klimaschutz-niedersachsen.de

powered by webEdition CMS