100 Prozent Autarkie durch Solarstromspeicher. © sonnen GmbH

Hätten Sie es gewusst?

Zahlen und Fakten zu Solarstromspeichern

Bereits jede dritte neue Photovoltaik-Heimanlage wird inzwischen mit einem Solarstromspeicher kombiniert. Mit einem Stromspeicher kann ein hohes Maß an Energieautarkie erreicht werden, da der preiswerte Solarstrom so auch zeitversetzt und nach Sonnenuntergang genutzt werden kann. Insgesamt sind in Deutschland bereits 40.000 Stromspeicher in Betrieb, zumeist in Eigenheimen oder kleinen Gewerbebetrieben (Quelle: BSW-Solar, Stand Juni 2016).

Durch die zeitliche Entkoppelung von dezentraler Produktion und lokalem Verbrauch von Solarstrom können Speicher die Stromnetze entlasten und die Kosten der Energiewende senken, wenn die Speicherung zum Zeitpunkt der maximalen Solarstromerzeugung erfolgt bzw. der Speicher nicht zuvor gefüllt ist (Fraunhofer ISE, 2013). Gleichzeitig steigern Stromspeicher die Unabhängigkeit und stabilisieren auf lange Sicht die Energiekosten ihrer Betreiber.