Solar-Check: Energieberater werden fit gemacht für neue Kampagnenrunde

Energieberater auf Solarkurs
Hier im Heidekreis und in Lüneburg
© Hufnagel

22.03.2017: Die Solar-Check-Berater in Niedersachsen machen sich derzeit fit für die nächste Runde. 60 Energieberater absolvieren im März und April Schulungen zur Nutzung der Solarenergie in Ein- und Zweifamilienhäusern. Angeboten werden die eintägigen Expertenkurse von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen. Die Berater vertiefen dabei ihr Wissen zu technischen Neuerungen und Fördermitteln rund um Solarthermie und Photovoltaik. Sie sind damit rechtzeitig zum Start der Beratungskampagne „Solar-Check 2017“  bestens gerüstet. Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen bietet gemeinsam mit lokalen Partnern in diesem Frühjahr und Sommer wieder Einstiegsberatungen für Hauseigentümer an. Dabei geht es darum festzustellen, ob ein Haus für die Nutzung von Solarenergie geeignet ist und welche Technik zu empfehlen ist.

Sonnenenergie kann einen erheblichen Beitrag zur Deckung des Energiebedarfs im Gebäude decken. Geht es bei der Solarthermie darum, Warmwasser zu erzeugen und die Heizung zu unterstützen, bietet die Photovoltaik die Chance Strom selbst zu erzeugen und zu einem Teil direkt zu verbrauchen. Mit Hilfe von Stromspeichern kann der selbst erzeugte Strom in größerem Umfang genutzt werden, da er dann auch in den Abend- und Nachtstunden verfügbar ist.

Da die Preise für Photovoltaik-Module und für Stromspeicher deutlich gesunken sind, wird dieses Modell immer attraktiver. Dazu kommen Fördermittel des Bundes sowohl für die Wärmerzeugung als auch die Stromerzeugung.

Der einstündige Solar-Check wird derzeit in mehr als 20 Städten und Landkreisen angeboten. Die Kooperationspartner der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen organisieren die Beratungen vor Ort und informieren die Öffentlichkeit rund um das Thema Solarenergie.  Im zurückliegenden Jahr wurden in Niedersachsen weit über 1000 Solar-Check-Beratungen bei Hauseigentümern durchgeführt. 113 Solarberater sind derzeit für dieses Angebot im Einsatz.

Welche Regionen sich in diesem Jahr beteiligen, zeigt die Übersicht auf der Karte rechts.

Mehr zur Kampagne "Solar-Check"

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin:

Barbara Mussack

0511 89 70 39-14

barbara.mussack [at] klimaschutz-niedersachsen.de


Solar-Check-Regionen

Karte per Klick vergrößerbar

Mehr zur Solar-Check-Kampagne