© Stefan Koch

Heizung überprüfen


Eine Heizungsanlage soll möglichst gut eingestellt sein. Dann kommt sie mit weniger Energie aus und wärmt die Räume angenehm gleichmäßig. Eine Überprüfung der Heizungsanlage durch einen Profi lohnt sich. Eine optimierte Anlage spart bis zu 15 Prozent der Betriebskosten ein.

In vielen Regionen Niedersachsens wird mit "clever heizen!" eine spezielle Heizungsberatung angeboten. Dabei wird die Heizungsanlage von unabhängigen Beratern begutachtet und Handlungsbedarf erläutert. Die Verbraucherzentrale Niedersachsen untersucht im Heiz-Check, ob das Gerät richtig eingestellt ist und effizient arbeitet. Die Umsetzung der Maßnahmen erfolgt durch einen erfahrenen Heizungsinstallateur. Er kümmert sich um drei Komponenten:


1. Hydraulischer Abgleich

Hier geht es darum, dass jeder Heizkörper genau so viel Wärme bekommt, wie der Raum benötigt. Zunächst wird die Heizlast des einzelnen Raumes berechnet. Dämmung, Fensterbeschaffenheit und Größe gehen in die Berechnung ein. Daraus lassen sich die Heizwassermenge für den Raum und der Druck der Heizungspumpe bestimmen. Die Ventile am Heizkörper werden entsprechend „programmiert“.


2. Überprüfung der Heizungspumpe

Eine Umwälzpumpe schafft das heiße Wasser vom Kessel durch die Rohre zu den Heizkörpern. Ältere Pumpen sind echte Stromfresser und pumpen auch dann noch, wenn die Ventile an den Heizköpern geschlossen sind.


3. Heizung richtig regeln

Wie warm es in Ihren Räumen ist, bestimmt die Regelung an Ihrer Heizung. Sie misst meist die aktuelle Außentemperatur und vergleicht sie mit dem Sollwert für Ihre Räume. Der Regler soll die gewünschte Temperatur möglichst energiesparend konstant halten. Das kann er nur, wenn er genau eingestellt ist.

  1. In vielen Fällen sind Heizungen aber auch veraltet und sollten besser ausgetauscht werden. Ideal ist es, wenn Sie zugleich den Energieverbrauch des Hauses mit einer Dämmung senken können. Dann kann die neue Heizung darauf ausgelegt werden.

clever heizen!

In vielen Regionen Niedersachsens wird mit "clever heizen!" eine spezielle Heizungsberatung angeboten

Mehr erfahren

Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen hat eine umfassende Broschüre zum Thema Heizen veröffentlicht.

clever heizen! als pdf (4MB)


Weitere Informationen

Ab 1. Januar 2016 erhalten alle Heizungsanlagen, die älter als 15 Jahre sind, schrittweise ein "Energielabel". Seit dem 1. Januar 2017 sind Bezirksschornsteinfeger dazu verpflichtet, diejenigen Heizgeräte nach zu etikettieren, die noch kein Effizienzlabel haben.
Mehr erfahren

Informationen zum richtigen Anschluss von Wärmespeichern:
Wärmespeicher: Gut gedämmt und verlustarm angeschlossen (PDF)