Aktuelle Informationen

An dieser Stelle informieren wir Sie über aktuelle Ereignisse, gesetzliche Neuerungen und Förderprogramme speziell für Kommunen.
Unsere aktuellen Veranstaltungen finden Sie in der Veranstaltungsübersicht für Kommunen.

10 Jahre Nationale Klimaschutzinitiative – so nutzen Niedersachsens Kommunen das Förderangebot

18.04.2019: Die Nationale Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums fördert seit 2008 kommunale Klimaschutzvorhaben im kommunalen Umfeld. Die KEAN hat anlässlich des zehnjährigen Bestehens der NKI ausgewertet, wieviel Zuwendungen die einzelnen Kommunen in Niedersachsen bislang aus dem Programm erhalten haben.  
Mehr erfahren

©shutterstock_sylv1rob

Lastenräder testen

17.04.2019: Mit dem Projekt „Ich entlaste Städte“ sollen Lastenräder als clevere Transportalternative für den innerstädtischen Wirtschaftsverkehr etabliert werden. Im Projekt können Kommunen und Unternehmen Lastenräder testen, ohne selbst investieren zu müssen. Bis September 2019 können Interessierte einen Fragebogen auf der Projektwebseite ausfüllen – und schon ist die Bewerbung im Rennen.
Mehr auf der Seite des Projekts

Kommunale Nutzfahrzeuge mit Elektroantrieb: Bündelung der Aufträge in Niedersachsen

12.04.2019: Die Anschaffung von kommunalen Nutzfahrzeugen wird vom Bundesverkehrsministerium gefördert. Um darüber hinaus für niedersächsische Kommunen günstigere Preise bei verschiedenen Leistungsanbietern zu erzielen, bündelt die Kommunale Wirtschafts- und Leistungsgesellschaft mbH (KWL) das Einkaufsvolumen von Kommunen.
Mehr erfahren

Bundesumweltministerium erhöht Förderung von Elektrobussen: Anträge bis zum 30. April 2019 möglich

20.03.2019: Das Bundesumweltministerium stellt zusätzlich zur bisherigen Förderung 180 Millionen Euro für die Anschaffung von Elektrobussen für den ÖPNV in Städten bereit. Durch die weiteren Mittel können auch Verkehrsunternehmen aus Städten gefördert werden, die den Jahresmittelgrenzwert für Stickstoffdioxid nicht überschreiten. Mehr erfahren

©shutterstock U.J. Alexander

Wärmepumpenquartiere: Aufruf zur Interessenbekundung

18.03.2019: Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen sucht Kommunen, die sich an einem Förderprojekt des Landes Niedersachsen beteiligen. In drei bis fünf geeigneten Neubau- oder Bestands-Quartieren sollen im Rahmen einer Quartiersentwicklung Demonstrationsprojekte mit hohem Wärmepumpenanteil umgesetzt und im Betrieb erprobt werden. Das Förderprojekt ist Teil des „Masterplan Digitalisierung“ der Landesregierung. Mehr erfahren

 

© KEAN

 

 

Forschungsprojekt bestätigt: Kostengünstiger und zukunftsfähiger Wohnungsbau ist möglich

04.02.2019: In der öffentlichen Diskussion um den nötigen zügigen Wohnungsbau wird immer wieder ein Interessenskonflikt formuliert zwischen möglichst niedrigen Baukosten auf der einen und hohen Ansprüchen an Energieeffizienz auf der anderen Seite. Dass dieser Konflikt nicht in dem Ausmaße existiert belegen einige Bauprojekte aus der Praxis. Im Januar 2019 wurde ein Forschungsprojekt abgeschlossen, das diese Erfahrung erneut deutlich untermauert.

Mehr erfahren

© Dawin Meckel

Heizungsausfälle in Schulen vermeiden - systematisches Energiemanagement hilft bei der Planung

01.02.2019: Auch in diesem Jahr sorgen sie wieder für Aufmerksamkeit: die Schlagzeilen über Schulausfälle wegen defekter Heizungen in niedersächsischen Schulen. Auch wenn diese Fälle natürlich die Ausnahme sind, lohnt sich eine systematische Beobachtung der Energieverbräuche und der Heiztechnik in Schulgebäuden in jedem Fall.
Mehr erfahren

© Stefan Koch

Bundesumweltministerium sucht „Klimaaktive Kommune 2019“

17.01.2018: Der diesjährige Wettbewerb „Klimaaktive Kommune“ von Bundesumweltministeriums und Difu ist gestartet. Bis zum 31. März 2019 können sich Kommunen und Regionen mit erfolgreichen Projekten für Klimaschutz und Klimaanpassung bewerben. Die Gewinner erhalten ein Preisgeld von je 25.000 Euro.
Mehr auf der Seite der Nationalen Klimaschutzinitiative

@ shutterstock/Andriano

Programm "LandMobil" fördert Modellprojekte für bessere Mobilität in ländlichen Räumen

15.01.2019: Mit dem Förderprogramm „LandMobil – unterwegs in ländlichen Räumen“ will das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft Modell- und Demonstrationsvorhaben auf den Weg bringen, die die Mobilität der Menschen auf dem Land verbessern. Bis zum 1. April 2019 können Projektskizzen eingereicht werden.
Mehr erfahren

©Gina Sanders

Hausmeisterschulungen mit großer Resonanz

06.12.2018: Die KEAN bietet seit 2016 Schulungen für Hausmeister an. Die Resonanz ist konstant hoch, im Jahr 2018 haben 28 Schulungen stattgefunden. Insgesamt haben somit seit 2016 rund 800 Hausmeister diese Angebote wahrgenommen.

Mehr erfahren

 

 

 

NKI-Antragshilfe der KEAN 2019 für zwei Förderprogramme

15.11.2018: Das Bundesumweltministerium hat zwei neue Förderaufrufe im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) veröffentlicht: „Klimaschutz durch Radverkehr“ und "Kommunale Klimaschutz-Modellprojekte".  Zur Unterstützung der niedersächsischen Kommunen bietet die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) wieder eine Antragshilfe an.
Mehr erfahren

 

Neue Kommunalrichtlinie ab 1. Januar 2019 gültig

15.10.2018: Das wichtigste Förderprogramm für Kommunen, die sogenannte Kommunalrichtlinie, ist umfassend neugestaltet und erweitert worden. Ab dem 1. Januar 2019 ist die neue „Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten im kommunalen Umfeld“ gültig. Die novellierte Kommunalrichtlinie beinhaltet unter anderem Förderung für nachhaltige Mobilität, die Einführung von kommunalem Energiemanagement sowie eine klimafreundlichere Abwasserbehandlung in Kläranlagen.
Mehr erfahren

 

 

Neues Angebot: Kostenfreie Erstberatung zum Mobilitätsmanagement für 10 Kommunen

Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen übernimmt in der Zeit von September 2018 bis Februar 2019 für zehn niedersächsische Kommunen die Kosten für eine Erstberatung zum „betrieblichen Mobilitätsmanagement“ in der Kommunalverwaltung und den kommunalen Betrieben. Die Kommune sollte mindestens 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen.

Mehr erfahren

© shutterstock/Dmitry Kalinovsky

Hausmeisterseminar II: Aufbauschulungen zum Energiemanagement für Hausmeister

25.09.2018: Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen bietet für in Kommunen tätige Hausmeister eine Aufbauschulung „Energiemanagement für Hausmeister“ an. Dieses Hausmeister-seminar II wendet sich an Hausmeister, die die erste Schulung der KEAN zum Energiemanagement bereits absolviert haben und nun ihr Wissen vertiefen und Erfahrungen austauschen möchten. Kommunen können die Schulungen bei sich vor Ort anbieten. Das Angebot gilt, solange entsprechende Haushaltsmittel zur Verfügung stehen.
Mehr zu den Schulungen

© Ulrich Pucknat



Gemeinde Cremlingen ist niedersächsische Klimakommune 2018 - Umweltminister Lies zeichnet 14 Kommunen für herausragende Klimaschutzprojekte aus

28.08.2018 – „Niedersächsische Klimakommune 2018“, so darf sich die Gemeinde Cremlingen nahe Braunschweig ab sofort nennen. Umweltminister Olaf Lies und der Präsident des Niedersächsischen Landkreistages Bernhard Reuter überreichten der Gemeinde und 13 weiteren Kommunen heute ihre Auszeichnungen im Wettbewerb „Klima kommunal 2018“. 
Mehr erfahren

© shutterstock/Laszlo66

Impulsberatung Solar für Kommunen

21.08.2018: Die effiziente Verwendung von Energie sowie die verstärkte Versorgung mit erneuerbaren Energien können die Energiekosten einer Kommune deutlich senken und einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Daher bietet die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen zunächst bis zum 31.12.2019 eine kostenfreie Solarberatung für Kommunen an. Nach den guten Erfahrungen mit dem Angebot für kleine und mittlere Unternehmen in Niedersachsen, können nun auch Kommunen die Beratung in Anspruch nehmen.
Mehr erfahren

© shutterstock/wavebreakmedia

Was hat ein Duschvorhang mit Energieeffizienz zu tun?

10.07.2018: Im Serverraum kann ein Duschvorhang zur Kalt- und Warmlufttrennung eingesetzt werden, so dass die Klimaanlagen weniger leisten müssen. 
Mehr erfahren

© Jaske&Wolf

Heizen mit der Nordsee - Borkum auf dem Weg zur klimaneutralen Insel

27.06.2018: Die Insel Borkum möchte Vorbildliches leisten und damit zur Blaupause für andere Kommunen entlang der Nordseeküste werden. Mehr als 5.000 Einwohner und jährlich über 280.000 Touristen sollen künftig ohne klimaschädigende Emissionen auf Borkum leben, arbeiten und Urlaub machen. Besonders die emissionsfreie Versorgung mit Wärme bildet eine der größten Herausforderungen. Drei der maßgeblichen Akteure erläutern im Interview, wie sie die Lösung dieser Frage angehen.
Mehr erfahren

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin:

Ruth Drügemöller

0511 89 70 39-27

ruth.druegemoeller [at] klimaschutz-niedersachsen.de