Aktuelle Informationen

An dieser Stelle informieren wir Sie über aktuelle Ereignisse, gesetzliche Neuerungen und Förderprogramme speziell für Kommunen.
Unsere aktuellen Veranstaltungen finden Sie in der Veranstaltungsübersicht für Kommunen.

© shutterstock/Dmitry Kalinovsky



Seminarreihe Kommunales Energiemanagement: Wiederholungstermine für drei Seminartage

16.05.2017: Aufgrund der großen Nachfragen bieten wird drei  Seminartage aus unserer Seminarreihe zum kommunalen Energiemanagement erneut an: "Energetische Optimierung der Beleuchtung in Nichtwohngebäuden" am 10.08.2017, "Energieeinsparung in Gebäuden ­- Praktisches Anwenderwissen für Hausmeister" am 20.11.2017 und "Mitarbeitersensibilisierung - der Faktor Mensch beim Energiesparen" am 27.11.2017.  Anmeldungen sind ab sofort möglich. Der Wiederholungstermin zu "Datensammlung und -auswertung, Berichte und Organisation" am 24.05.2017 ist bereits fast ausgebucht.
Zu allen Terminen der Seminarreihe 

© Fotolia, julief514

Förderaufruf „Kurze Wege für den Klimaschutz“ geht in die zweite Runde

05.05.2017: Mit dem Förderaufruf „Kurze Wege für den Klimaschutz“ unterstützt das Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) Projekte, die Angebote zur Realisierung klimaschonender Alltagshandlungen auf Nachbarschaftsebene machen. Nach der ersten Antragsmöglichkeit im Herbst 2016 startet nun die zweite Runde. Bis zum 1. Juli 2017 können Projektskizzen eingereicht werden.
Mehr erfahren

 


Europäische Klimaschutzinitiative fördert länderübergreifende Projekte zum Klimaschutz

27.04.2017: Die neue "Europäische Klimaschutzinitiative" (EUKI) des Bundesumweltministeriums unterstützt künftig die innereuropäische Zusammenarbeit beim Klimaschutz. Im Rahmen eines Ideenwettbewerbs können bis Mitte Mai dieses Jahres Projektvorschläge eingereicht werden, bei denen Vertreter oder Organisationen aus zwei oder mehr EU-Ländern zusammenarbeiten sollen.
Mehr erfahren


Zahl der niedersächsischen Klimaschutzmanager   um 27 gegenüber dem Vorjahr gestiegen

20.04.2017: In niedersächsischen Kommunen gibt es inzwischen ca. 70 Klimaschutzmanagerinnen und –manager, die aus Fördermitteln der Kommunalrichtlinie des BMUB gefördert wurden - 27 mehr als im Jahr zuvor. Im Vergleich der Bundesländer liegt Niedersachsen hinter Baden-Württemberg auf Platz zwei, wenn es um die Nutzung der Fördermöglichkeiten der Kommunalrichtlinie geht. 
Zur Karte Kommunale Klimaschutzkonzepte mit weiteren Informationen

© Jan Schwarz

Einstiegsberatung für Kommunen: kostenlose Weiterbildung für Coaches

21.03.2017: Eine kostenlose Weiterbildung qualifiziert Planungsbüros und Klimaschutzmanager auf Landkreisebene für die Beratung von Kommunen, die noch am Anfang ihrer Klimaschutzaktivitäten stehen. Die Bewerbungsfrist für einen neuen Kursdurchlauf in Hannover endet am 19. April 2017.
Mehr erfahren

© Markus Wiechmann

Die Gemeinde Barßel lässt sich die Sanierungsplanung ihrer Liegenschaften fördern

09.03.2017: Die Gemeinde Barßel nutzt das Förderprogramm „Sanierungskonzept und Neubauberatung für Nichtwohngebäude“ für die Sanierungsplanung ihrer Liegenschaften. 80 Prozent der Kosten werden so übernommen. In unserem "Guten Beispiel" lässt sich nachlesen wie.
Mehr erfahren (PDF)

Broschüre zum Wettbewerb "Klima kommunal 2016" erschienen

06.03.2017: Die Broschüre "Kommunale Klimaschutzprojekte: Gute Beispiele aus Niedersachsen -  zur Nachahmung empfohlen" stellt  Projekte vor, die zum niedersächsischen Wettbewerb "Klima kommunal 2016" eingereicht wurden. Kurze Steckbriefe erläutern die Projektidee, wie die Projekte zum Klimaschutz beitragen und nennt Eckpunkte zu Umsetzung, Erfolgen und Finanzierung. Außerdem werden Ansprechpartner genannt, die gerne Auskunft zum Projektverlauf und ihren Erfahrungen geben.

Die Broschüre als PDF zum Download (5MB)

© Dawin Meckel


Projekt zu Passivhausschulen mit Fachveranstaltung und Wettbewerb

10.02.2017: Seit Januar 2015 läuft das dreijährige Projekt „Passivhausschulen werden aktiv". Im Rahmen dieses Projekts gibt es derzeit zwei Angebote: Zunächst findet ein bundesweiter Wettbewerb für Passivhausschulen satt, bis zum 31.03.2017 können Wettbewerbsbeiträge eingereicht werden. Am 17. Mai 2017 folgt dann eine Fachtagung in Hannover, dort werden Projektergebnisse vorgestellt und die Wettbewerbsgewinner ausgezeichnet. 
Mehr erfahren

© Samtgemeinde Harsefeld

Interview mit Bürgermeister Schlichtmann zu energetischen Quartierskonzepten in Harsefeld

09.02.2017: "Das bei uns erzielte Ergebnis rechtfertigt den Personal- und Finanzaufwand allemal". Das ist die Bilanz, die Rainer Schlichtmann nach über fünf Jahren Erfahrung mit dem Instrument "energetisches Quartierskonzept" in der Samtgemeinde Harsefeld zieht. Wir haben ihn gefragt, wie seine Bürger/innen auf die Erstellung der Quartierskonzepte und die Festsetzung eines Sanierungsgebietes reagiert haben und welche Erfahrungen die Verwaltung mit diesem Vorgehen gemacht hat.
Mehr erfahren

© shutterstock/Dmitry Kalinovsky


Seminarreihe für kommunale Mitarbeiter zum Energiemanagement

31.01.2017: Energiemanagement in Kommunen ist ein komplexes und vielschichtiges Thema, für das ein ebenso vielschichtiges Wissen erforderlich ist. Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen bietet im Jahr 2017 für kommunale Mitarbeiter eine achtteilige Seminarreihe zu diesem Thema an. Da der Bedarf an Information und die Voraussetzungen der Mitarbeiter sehr unterschiedlich sind, werden die Seminare als einzeln buchbare Module angeboten. 

Mehr erfahren

© Fotolia/ Photographee.eu



Neues Vortragsangebot für Kommunalpolitiker

23.01.2017: Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen hat unter dem Titel "Energiewende kommunal" ein für die Kommunalpolitik zugeschnittenes Vortragsangebot zu den Themen des kommunalen Klimaschutzes entwickelt. Die angebotenen Fachvorträge vermitteln sehr konkrete, praktisch umsetzbare Inhalte. Die einzelnen Vorträge dauern jeweils ca. 30 bis 45 Minuten und können für Rats- und Ausschusssitzungen kostenfrei gebucht werden.

Mehr erfahren

2016 gingen 1,5 Millionen Euro Fördermittel für Quartierskonzepte nach Niedersachsen

16.01.2017: Fast 1,5 Million Euro Fördermittel für die Erstellung energetischer Quartierskonzepte haben die KFW und die NBank im Jahr 2016 an niedersächsische Kommunen vergeben. Zunehmend wird von den niedersächsischen Kommunen auch der Lohnkostenzuschuss für umsetzende Quartiersmanager/-innen in Höhe von 65 Prozent beantragt.
Mehr erfahren

Broschüre "Energieeinsparung in Gebäuden" bietet Hausmeistern praktisches Anwenderwissen

09.01.2017: Unsere neue Broschüre "Energieeinsparung in Gebäuden - Praktisches Anwenderwissen für Hausmeister" ist eine Begleitunterlage für unsere Hausmeisterschulungen zum Energiemanagement. Sie bietet aber auch ohne Teilnahme an der Schulung Grundlagenwissen zu Energieverbräuchen, Energiekosten, Funktionsweisen von Haustechnik und Möglichkeiten in Öffentlichen Gebäuden Energie zu sparen.
Mehr erfahren


 


  

      

Niedersachsen lobt Sonderpreis „Klimaschutz und Klimaanpassung“ im Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" aus

06.01.2017: Der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ hat eine lange Tradition. Wir freuen uns über eine Neuerung in der 26. Wettbewerbsrunde: Auf Kreisebene kann in Niedersachsen zusätzlich der Sonderpreis „Klimaschutz und Klimaanpassung“ vergeben werden. Hierfür stellt das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz je Landkreis 500 Euro Preisgeld zur Verfügung.
Mehr erfahren


  


Experteninterview zu Quartierskonzepten und Sanierungsgebieten

30.11.2016: Viele Niedersächsische Kommunen nutzen das KfW Programm 432 zur Förderung von energetischen Quartierskonzepten. Die Ingenieurin Brigitte Vorwerk von der Deutschen Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft (DSK) hat viele Kommunen dabei beratend begleitet. Wir haben sie zu ihren Erfahrungen bei der Anwendung des Programms gefragt und hilfreiche Tipps zur Planung, Antragstellung und Durchführung, gerade in Hinblick auf das Ziel der Ausweisung eines Sanierungsgebiets, erhalten.
Mehr erfahren

Kommunalrichtlinie: 40 Prozent Zuschuss für Energieeffizienz in Rechenzentren 

17.11.2016: Rechnerräume sind für einen Großteil des Stromverbrauchs in Rathäusern und Schulen verantwortlich. Der hohe Energieverbrauch wird insbesondere durch die Kühlung der Räume und Geräte sowie energieintensive Hardwarekomponenten verursacht. 
Mehr erfahren

© shutterstock, Daniel Jedzura

Realisierungshilfe für Energiespar-Kampagnen in kommunalen Verwaltungen

25.09.2016: Zur Unterstützung des Kommunalen Energiemanagements (KEM) bietet die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen  niedersächsischen Kommunen bis zu 2.000 Euro Realisierungshilfe für die Durchführung von Energiespar-Kampagnen in Kommunalverwaltungen. Ziel der Kampagne ist die Nutzersensibilisierung für mögliche Energieeinsparungen.
Mehr erfahren

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin:

Ruth Drügemöller

0511 89 70 39-27

ruth.druegemoeller [at] klimaschutz-niedersachsen.de