Schulung "Energiemanagement für Hausmeister im Landesdienst"


© iStock / SolStock

Ein systematisches Energiemanagement soll den Energieverbrauch in Gebäuden reduzieren und damit auch zu einer Kostensenkung führen. Allein mit nicht- und geringinvestiven Maßnahmen, wie zum Beispiel der bedarfsgerechten Steuerung von Heizungsanlagen, lassen sich bis zu 20 Prozent der Energiekosten einsparen.

Für ein erfolgreiches Gebäudeenergiemanagement sind fachkundige und motivierte Hausmeister entscheidend. Mit dieser Schulung sollen die notwendigen fachlichen Grundlagen für einen sparsamen und effizienten Umgang mit Energie in Gebäuden vermittelt werden.

In Kooperation mit dem Land Niedersachsen bietet die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen die Schulung „Energieeinsparung in Gebäuden“ für Hausmeister im Landesdienst an.

In der ganztägigen Grundlagenschulung wird das praktische Anwenderwissen für Hausmeister zu den
folgenden Themen vermittelt:

  1. › Grundlagen zum Energieverbrauch und den Energiekosten
    › Raumtemperaturen
    › Funktionsweise von Heizkörpern und Heizungsregelung
    › Informationen zum richtigen Lüften
    › Wasserverbrauch und Warmwasserbereitung
    › Effizienz beim Stromverbrauch
    › Nutzerverhalten und Verhaltensänderungen
    › Der Hausmeister als Energiemanager

Die Schulung ist für 10 bis 20 Teilnehmer geplant. Sie beginnt jeweils um 9:30 Uhr und endet gegen 16:00
Uhr. Der Selbstkostenbeitrag beträgt 50 Euro.

An folgendem Termin wird die Schulung zum nächsten Mal angeboten:

25.02.2019
Göttingen
Neues Rathaus
Hiroshimaplatz 1-4
37070 Göttingen


Referent: Hubert Grobecker, e&u energiebüro Bielefeld
Zur Anmeldung

 

 

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin:

Sandra Dietrich

0511 89 70 39-21

sandra.dietrich [at] klimaschutz-niedersachsen.de