Die Preisträger des Wettbewerbs Klima kommmunal 2018 © Ulrich Pucknat

Niedersächsischer Wettbewerb "Klima kommunal"

Seit 2010 loben das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz und die niedersächsischen kommunalen Spitzenverbände alle zwei Jahre den Wettbewerb „Klima kommunal“ aus. Mit dem Wettbewerb zeichnen sie beispielhafte Klimaschutzprojekte in Kommunen aus, um die Vielfalt und die Kreativität der kommunalen Klimaschutzaktivitäten in Niedersachsen zu würdigen und mit einem Preis zu honorieren. Seit 2014 hat die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen die Organisation und Durchführung des Wettbewerbs übernommen.

© Ulrich Pucknat



Wettbewerb 2018: Gemeinde Cremlingen ist niedersächsische Klimakommune - Umweltminister Lies zeichnete 14 Kommunen für herausragende Klimaschutzprojekte aus

„Niedersächsische Klimakommune 2018“, so darf sich die Gemeinde Cremlingen nahe Braunschweig ab sofort nennen. Umweltminister Olaf Lies und der Präsident des Niedersächsischen Landkreistages Bernhard Reuter überreichten der Gemeinde und 13 weiteren Kommunen am 28. August ihre Auszeichnungen im Wettbewerb „Klima kommunal 2018“. Aus 46 Bewerbungen hatte eine Expertenjury die 14 Preisträger ausgewählt, insgesamt 100.000 Euro Preisgeld wurden vergeben. 

Pressemitteilung zur Preisverleihung des Wettbewerbs "Klima kommunal 2018"

Die Träger und Organisatoren des Wettbewerbs:

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin:

Anke Kicker

0511 89 70 39-28

anke.kicker[at] klimaschutz-niedersachsen.de

Unser Dorf hat Zukunft 

Die Dörfer, die in dem Wettbewerb den Sonderpreis "Klimaschutz- und Klimaanpassung" erhalten hatten, konnten auf Wunsch mit dem ausgezeichneten Projekt über ihre Kommune am Landeswettbewerb „Klima kommunal 2018" teilnehmen.

Eindrücke von der Preisverleihung "Klima kommunal 2018"

Alle Fotos: © Ulrich Pucknat