Wettbewerb "Klima kommunal 2014"

Am 03.07.2014 startete der Wettbewerb „Klima kommunal 2014“ des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie und Klimaschutz und der kommunalen Spitzenverbände Niedersachsens. Bis zum 17.10.2014 konnten die Kommunen ihre Wettbewerbsbeiträge bei der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen einreichen.

Preisträger Klima kommunal 2014 ausgezeichnet

Buchholz in der Nordheide, der Landkreis Emsland und der Flecken Steyerberg sind „Niedersächsische Klimakommune 2014“. Sie sind die Hauptgewinner des niedersächsischen Wettbewerbs "Klima kommunal 2014". Acht weitere Kommunen wurden als Leuchtturmprojekte ausgezeichnet und erhalten Geldpreise.

Die Preisverleihung fand mit über 100 Gästen am 28.01.2015 im Alten Rathaus in Hannover statt. Die Preise wurden vom Niedersächsischen Umweltminister Stefan Wenzel und dem Präsidenten des Niedersächsischen Landkreistages Klaus Wiswe verliehen.

„Die insgesamt 44 Wettbewerbsbeiträge zeigen eine beeindruckende Vielfalt an Maßnahmen. Sie alle sind nachahmenswerte Beispiele für erfolgreichen Klimaschutz in Niedersachsen“ erklärte Umweltminister Stefan Wenzel bei der Preisverleihung. Der Sprecher der Arbeitsgemeinschaft, Landrat Klaus Wiswe, ergänzte: „Die niedersächsischen Kommunen haben in diesem Wettbewerb gezeigt, wie engagiert und ideenreich sie Klimaschutz vor Ort bereits umsetzen und damit auch die regionale Wertschöpfung und die Einsparung von Energiekosten in den Kommunen voranbringen.“

Große Beteiligung am Wettbewerb „Klima kommunal 2014“!

36 Kommunen haben sich in diesem Jahr mit insgesamt 44 Beiträgen am Wettbewerb „Klima kommunal 2014“ beteiligt. Mit kreativen und innovativen Ansätzen stellen sie ihre Klimaschutzaktivitäten vor und bewerben sich um den Titel „Niedersachsens Klimakommune 2014“.

Die hohe Beteiligung zeigt, dass Klimaschutz in den Kommunen kein Nischenthema ist, sondern in allen Handlungsfeldern der öffentlichen Unternehmen, Liegenschaften und Aktivitäten relevant ist.

Thematisch wird in den Beiträgen das gesamte Spektrum des kommunalen Klimaschutzes abgebildet: Maßnahmen zur Energieeffizienz, Einsatz erneuerbarer Energien, Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit oder Konzepte für Verkehr und Infrastruktur.

Wettbewerb setzt neue Impulse für Klimaschutz in den Kommunen

Eine unabhängige Jury wählte Anfang Dezember aus den eingegangenen Wettbewerbsbeiträgen die Preisträger aus. Eines wurde sehr deutlich: Der Wettbewerb „Klima kommunal“, der dieses Jahr nach 2010 und 2012 zum dritten Mal stattfindet, setzte Impulse für mehr Klimaschutz und Energieeffizienz in den Kommunen. Denn sehr viele Kommunen haben zum ersten Mal am Wettbewerb teilgenommen. Die Praxisbeispiele der Vorjahre konnten hier augenscheinlich zur Nachahmung anregen. Damit wird eines der erhofften Ziele des Wettbewerbs bereits erreicht.

Ein weiteres Ziel der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen ist es, die Zusammenarbeit und Vernetzung in den Kommunen mit anderen lokalen Akteuren im Bereich Klimaschutz weiter voranzubringen und zu unterstützen.

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin:

Anke Kicker

0511 89 70 39-28

anke.kicker [at] klimaschutz-niedersachsen.de

Broschüre

Kommunale Klimaschutzprojekte
44 Beispiel aus Niedersachsen - zur Nachahmung empfohlen

Download (PDF, 6 MB)

Durckversion bestellen

Innerhalb von Deutschland senden wir Ihnen bis zu zwei Broschüren kostenlos zu. Wenn Sie mehr Exemplare benötigen, rufen Sie uns bitte an.

Preisverleihung Aktuell

Ausführliche Informationen zur Preisverleihung am 28.01.2015 finden Sie in der Pressemitteilung sowie in den Kurzbeschreibungen der Gewinnerprojekte.