Der Staat fördert die Modernisierung von Heizungsanlagen -
Beratung „clever heizen!“ hilft bei der Auswahl der richtigen Maßnahmen und Förderprogramme

Hannover, 13.10.2017 – Wer sich entscheidet, in die Effizienz seiner Heizungsanlage zu investieren, kann dafür einen Investitionszuschuss oder zinsgünstige Kredite erhalten. Auch für den Einsatz erneuerbarer Energien beim Heizen, den Austausch der Heizungspumpe und weitere Maßnahmen gibt es Fördermittel. Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen empfiehlt privaten Eigentümern, sich mit der Beratung „clever heizen“ einen Überblick zu verschaffen.


Eine effiziente Heizungsanlage und das Heizen mit erneuerbaren Energien können Heizkosten sparen und schützen das Klima. Wer im eigenen Haus überprüfen möchte, wie es um die eigenen Heizanlage bestellt ist, was verbessert werden sollte und welche Fördermittel für ihn in Frage kommen, für den bietet die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen zusammen mit regionalen Partnern die kostengünstige und unabhängige Beratung „clever heizen!“ an. Im Herbst 2017 kann das Angebot wieder in Anspruch genommen werden.


Bei der Beratung „clever heizen!“ kommt ein eigens ausgebildeter Experte ins Haus, nimmt die Anlage, das Haus und den Energieverbrauch in Augenschein und gibt Hinweise zu Einsparmöglichkeiten und Fördermitteln. „Moderne und optimal eingestellte Heizungsanlagen sind unser Ziel“, erklärt Gerhard Krenz von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen. Denn nach wie vor werde in Niedersachsen unnötig viel Energie für das Beheizen der Räume und das Erwärmen von Wasser verbraucht. „Viele Eigentümer wissen gar nicht welche vielfältigen Fördermöglichkeiten zur Verfügung stehen, der Berater kann da weiterhelfen. Welche Bedingungen erfüllt werden müssen und wo und wann die Anträge zu stellen sind, ist nicht immer leicht zu durchschauen, auch deshalb empfehlen wir Hauseigentümern, eine Beratung in Anspruch zu nehmen.“ Schon knapp 6.000 niedersächsische Hauseigentümer haben das Beratungsangebot in der Vergangenheit genutzt. Weitere Informationen zu „clever heizen!“ und den Ansprechpartnern in den Regionen unter www.klimaschutz-niedersachsen.de/clever-heizen


Pressekontakt:
Mareike Korte
Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH
Osterstr. 60,
30159 Hannover
Tel: 0511 897039-36
mareike.korte@klimaschutz-niedersachsen.de