Kita-Erzieherinnen lernen Klimaschutz und Energiesparen

Neue Fortbildung der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen startet am 17. Mai in Uelzen

Hannover, den 24.03.2017 – Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen hat eine neue Fortbildung für Erzieherinnen und Erzieher in Kitas entwickelt. Dort bekommen sie das Rüstzeug um mit den Kita-Kindern kompetent und spielerisch die Themen Energie einsparen und Klima schützen aufzugreifen. Das eintägige Seminar wird landesweit angeboten. Der Auftakt ist am 17. Mai in Uelzen. Teilnehmen können alle Fachkräfte aus Uelzen und Umgebung, die mit Kindern in der Altersgruppe von vier bis sechs Jahren arbeiten.

„Unsere Kinder sind unsere Zukunft. Wenn wir wollen, dass sie verantwortungsvoll mit unserer Umwelt umgehen, dann müssen wir die entsprechenden Grundlagen und Zusammenhänge auch den Jüngsten vermitteln. Erzieherinnen und Erzieher nehmen dabei eine wichtige Rolle ein. Damit sie die Themen Klimawandel, Klimaschutz und Energiesparen gut aufgreifen können, brauchen sie Hintergrundwissen und konkrete Anregungen für den Transfer in den Kita-Alltag. Genau das sind die Inhalte unseres neuen Angebots. Es richtet sich sowohl an Kitas, die bereits Erfahrungen in diesem Themenfeld haben, als auch an Einrichtungen, für die das Thema völlig neu ist“, erläutert Lothar Nolte, Geschäftsführer der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen, das Konzept der Fortbildung.

Die Seminarteilnehmer bekommen am Vormittag nicht nur Informationen zu Energie und Klima, sondern auch kindgerechte Herangehensweisen wie Experimente, Spiele und Lieder vermittelt. Diese sind sowohl für Einzelaktionen, also auch begleitend über ein Kita-Jahr geeignet. Nach der Mittagspause geht es dann um die Umsetzung in die Praxis.

Die Uelzener Klimaschutzmanagerin Laura Elger freut sich, dass die Wahl für die Premiere auf ihre Stadt gefallen ist: „Klimaschutz ist eine Gemeinschaftsaufgabe und man kann gar nicht früh genug damit anfangen.“ Uelzen hat sich ambitionierte Klimaschutzziele gesetzt. Ein wichtiger Baustein ist, das Thema in Kindergärten und Schulen zu bringen. „Darüber erreicht man nicht nur die nachfolgenden Generationen sondern auch die Familien und Freunde. Denn das Erlernte wird zu Hause berichtet und angewendet“ betont Laura Elger.

Das Seminar findet am Mittwoch, den 17. Mai von 9 bis 17 Uhr im Restaurant "Lässig“ im Bahnhof Uelzen statt. Die Anmeldung ist ab sofort möglich unter www.klimaschutz-niedersachsen.de/kita-seminar-uelzen, hier finden sich auch das Tagesprogramm und weitere Infos.

 

Pressekontakt:
Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH
Ruth Märtin
Osterstr. 60, 30159 Hannover
Tel: 0511 89703937
ruth.maertin@klimaschutz-niedersachsen.de

Wie funktioniert Wasserkraft? Bei der Fortbildung bekommen Erzieherinnen und Erzieher viele praktische Tipps für den Alltag in der Kita. © Nicole Strasser

Downloads