Klimaschutz zum `be-greifen´: Interaktive Ausstellung für Schulklassen startet Niedersachsen-Tour in Hameln

In Kooperation mit regionalen Partnern zeigt die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen die Wanderausstellung „Gradwanderung“ in fünf Städten

Hannover, 16.10.2017 - Den Klimaschutz in Niedersachsen voran zu bringen – das ist das Ziel der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen. Ein zentraler Teil dieser Arbeit ist es, das Bewusstsein für den Klimaschutz in der Öffentlichkeit zu fördern. Hier setzt die Wanderausstellung „Gradwanderung“ an: Sie vermittelt interaktiv und leicht verständlich das notwendige Wissen, um den Klimawandel zu verstehen und selbst etwas zum Klimaschutz beizutragen. Entwickelt wurde die Ausstellung für die Sekundarstufen I und II, selbstverständlich sind auch andere interessierte Besucher herzlich willkommen. Um möglichst vielen Schulklassen den kostenfreien Besuch der Ausstellung zu ermöglichen, zeigt die Klimaschutz- und Energieagentur diese jetzt in Kooperation mit ihren regionalen Partnern an fünf verschiedenen Stationen.

„Die Auswirkungen des Klimawandels – wie Starkregen und Hitzewellen – merken wir bereits heute. Unsere Kinder werden diese Folgen noch deutlicher erleben. Es liegt also nahe, die Themen Klimawandel und Klimaschutz bereits in der Schule aufzugreifen. Denn Klimaschutz ist nicht allein Aufgabe der Politik. Vielmehr kann und muss jeder Einzelne seinen Beitrag leisten. Die Grundlage hierfür ist das Verständnis für die Zusammenhänge. Diese werden in der Ausstellung spielerisch und anschaulich vermittelt und sind entscheidend für das Verständnis des Klimawandels und seiner Folgen. Erst mit diesem Wissen werden der Bezug zum eigenen Leben sowie der kritische Umgang mit Fragen zu Klimaschutz möglich“, unterstreicht Lothar Nolte, Geschäftsführer der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen, zum Start der Ausstellung in Hameln. Weitere Stationen sind ab Ende November im Emsland (Klimacenter Werlte) und im kommenden Jahr in Hannover, Lüneburg und dem Landkreis Vechta (Damme).

Inhalt der Ausstellung sind vier Klimazonen, die exemplarisch zeigen, wie sich der Klimawandel voraussichtlich auswirkt. Neben der Einführung in die Grundlagen des Klimasystems widmet sich ein weiterer Ausstellungsbereich dem Thema Klimaschutz. Didaktisch aufbereitetes Unterrichtsmaterial ermöglicht eine spielerische Herangehensweise: Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten sich selbstständig Zusammenhänge, die zum Klimawandel führen und lernen, was sie selber für den Klimaschutz tun können.

Um die Inhalte im Unterreicht nachzubereiten, können sich interessierte Lehrkräfte zudem speziell hierfür entwickelten Workshop-Koffer auszuleihen.

Mehr Informationen und die nächsten Ausstellungstermine unter www.klimaschutz-niedersachsen.de/gradwanderung.

Die Wanderausstellung „Gradwanderung“ wurde von der Deutschen KlimaStiftung entwickelt.

 

Pressekontakt:

Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH
Ruth Märtin
Osterstr. 60, 30159 Hannover
Tel: 0511 89703937
ruth.maertin@klimaschutz-niedersachsen.de