Mit Solarenergie für die die Zukunft gewappnet sein
Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen empfiehlt Hauseigentümern Eigenversorgung mit Wärme und Strom

Sperrfrist: 14.09. 2015, 18 Uhr

Wolfenbüttel, 14.09.2015- „Fast jedes Haus ist für die Nutzung von Solarenergie geeignet. Die Eigenversorgung mit Wärme und Strom ist für Hauseigentümer ein Zukunftsmodell“, erklärt Lothar Nolte, Geschäftsführer der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen. Die Technik sei ausgereift und müsse in noch größerem Umfang zur Anwendung kommen. „Wer sich unabhängiger von Gas- und Öl machen will, sollte auf Solarenergie setzen.“ Hauseigentümer könnten durch die Nutzung von Solarthermie bis zu 60 Prozent ihres Energiebedarfs für Warmwasser im Jahr decken. Zusätzlich könne die Heizung unterstützt werden.

Neue Perspektiven für die Erzeugung von Strom zum Eigenverbrauch bieten nach Auffassung Noltes die Stromspeicher. Sie ermöglichten es, bis zu 70 Prozent des eigenen Strombedarfs zu decken, indem sie den tagsüber nicht verbrauchten Strom speichern und abends und morgens zur Verfügung stellen.

Vor diesem Hintergrund sei es wichtig, dass die Klimaschutz- und Energieagentur gemeinsam mit kommunalen Trägern Solarberatungen für Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer anbiete. Die Informationsoffensive solle den Hauseigentümern einen Impuls geben, sich über die Nutzung der Solarenergie für ihr eigenes Ein- oder Zweifamilienhaus Gedanken zu machen.

„Mit der neu angelaufenen Solarcheck-Kampagne im Landkreis Wolfenbüttel werden wir in diesem Jahr schon 700 Beratungen initiiert haben“, erläuterte Nolte.  Für Solarenergie sei jetzt der richtige Zeitpunkt, da die Förderprogramme des Bundes verbessert wurden und besonders attraktiv seien.

Für die gemeinsame Kampagne hat die Klimaschutz-und Energieagentur Niedersachsen die Energieberaterinnen und Energieberater eigens geschult und Informationsmaterialien entwickelt und bereitgestellt. Sie gibt zudem finanzielle Unterstützung für die Solarberatungen des Landkreises, damit diese kostenlos angeboten werden können.

Pressekontakt:
Barbara Mussack
Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH
Osterstr. 60
30159 Hannover

Tel: 0511 897039-14
barbara.mussack@klimaschutz-niedersachsen.de

Mehr zur Solarcheck-Kampagne unter: www.klimaschutz-niedersachsen.de/solarenergie

Download

Diese Meldung als PDF herunterladen

Mit Solarenergie für die Zukunft gewappnet sein