Gut beraten mit dem Gebäude-Check für Hauseigentümer

In Northeim startet die Kampagne „Gut beraten: Energiesparen!“

Northeim, 28.04.2015 – „Gut beraten: Energiesparen!“ Unter diesem Motto können sich Hauseigentümer im Landkreis Northeim ab sofort zur energetischen Optimierung ihres Hauses informieren und beraten lassen. Denn nur wer den Energieverbrauch und die Schwachstellen seines Hauses kennt, kann gezielt Energie einsparen. Heute fiel in Northeim der Startschuss zur Kampagne.


Dank einer Kooperation der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen mit der Verbraucherzentrale Niedersachsen und dem Landkreis gibt es mit der Kampagne „Gut beraten: Energiesparen!“ ein besonderes Beratungsangebot für Hauseigentümer im Landkreis Northeim: Auf Informationsveranstaltungen und in individuellen Beratungen können sie sich über Möglichkeiten zum Energiesparen informieren. Mit dem Gebäude-Check der Verbraucherzentrale bekommen sie eine individuelle und kostengünstige Energieberatung im eigenen Haus. Informationsabende zu den Themen „Wärmedämmung“, „Heizung“ und „Sanierung historischer Bausubstanz mit Naturbaustoffen“ in Einbeck, Northeim und Nörten-Hardenberg sowie Energieberatungstage ergänzen das Angebot.
„Viele Hauseigentümer wollen in ihrem Haus Energie einsparen, wissen aber nicht welche Maßnahmen ihnen am meisten bringen, wie sie ihr Budget sinnvoll einsetzen und wo sie am besten anfangen sollen“, berichtet Barbara Mussack von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen. „Mit unserer Kampagne »Gut beraten: Energiesparen!« setzen wir genau dort an. Wir freuen uns, dieses Angebot nun auch in Kooperation mit dem Landkreis Northeim machen zu können. Die Zusammenarbeit mit dem Landkreis und das Engagement aller Beteiligten ist vorbildlich und lässt einen guten Erfolg der Kampagne erwarten.“


Im Gebäudebereich werde in Deutschland knapp 40 Prozent der gesamten Endenergie verbraucht, das meiste für Raumwärme. Hier bestehe dringender Handlungsbedarf. Bei anstehenden Modernisierungen müsse auch eine energetische Ertüchtigung der Gebäudehülle mit geplant werden. Zudem böten der Einsatz erneuerbarer Energien und die Optimierung der Heizungsanlage viele Chancen den Energieverbrauch zu senken, erläuterte die Vertreterin der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen weiter.


Der Gebäude-Check der Verbraucherzentrale bietet eine kostengünstige und unabhängige Beratung für Hauseigentümer, die ihre Energiebilanz verbessern möchten. In einem rund zweistündigen Termin prüft ein unabhängiger Experte die Energieverbrauchswerte, die Gebäudehülle, die Heizungsanlage und den Einsatz von erneuerbaren Energien. Anschließend erhalten die Hauseigentümer per Post einen Bericht mit konkreten Handlungsempfehlungen. Dank einer Förderung des Bundeswirtschaftsministeriums
kostet der Gebäude-Check nur 20 Euro. Ab dem 4.5.2015 ist die Anmeldung unter der Telefonnummer 05551-708732 möglich.

Das vollständige Veranstaltungsprogramm für den Landkreis Northeim ist verfügbar unter

http://www.klimaschutz-niedersachsen.de/hauseigentuemer/aktuelles.html


Pressekontakt:
Mareike Korte 
Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH
Osterstr. 60
30159 Hannover
Tel: 0511 897039-36
mareike.korte@klimaschutz-niedersachsen.de

Download

Diese Meldung als PDF herunterladen

Gut beraten: Energiesparen startet in Northeim

Download

Das Veranstaltungsprogramm für den Landkreis Northeim als PDF

Gut beraten: Energiesparen! in Northeim