Pilotprojekt „Solar-Check plus“
Starkes Trio bietet umfangreiche Solarberatung für Hauseigentümer

Hannover/Göttingen, 4.5.2017: Noch intensiver als schon bisher, können sich Solarinteressierte nun beraten lassen. In Göttingen beginnt heute ein bundesweit einmaliges Beratungsangebot zur Nutzung von Solarenergie auf dem eigenen Hausdach. Dafür haben sich drei Einrichtungen zusammengetan, die in Niedersachsen über besonderes know-how in der Energieberatung verfügen: Die Verbraucherzentrale Niedersachsen, die Klimaschutz- und Energieagentur des Landes und die Energieagentur Region Göttingen.

„Für eine optimale Beratung von Hauseigentümerinnen und Hauseigentümern haben wir unsere jeweiligen Stärken eingebracht und präsentieren nun eine sehr hochwertige Solarberatung“, erläutert Lothar Nolte, Geschäftsführer der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN). Die Beratung werde im Rahmen des Energieprojektes der Verbraucherzentrale durchgeführt, die Energieagentur Region Göttingen stehe für die regionale Umsetzung und Kommunikation und die Landesenergieagentur sorge für die Schulung der Berater. „Wir führen Beratungsangebote zusammen und das zum Vorteil der Verbraucher“, betont Nolte weiter.

Das Beratungsangebot informiert vor Ort über die Möglichkeiten, mit einer Solarwärmeanlage die Warmwasserbereitung oder auch die Heizung zu unterstützen oder mit einer Photovoltaikanlage Strom zu erzeugen. „Im Vergleich zum bisherigen Solar-Check wird den Energieberatern mehr Zeit für den Blick auf Details eingeräumt, und die Ratsuchenden erhalten im Nachgang einen schriftlichen Bericht zur Solareignung ihres Hauses,“ beschreibt Karin Merkel von der Verbraucherzentrale den neuen Ansatz. „Solar-Check plus ist deshalb die richtige Bezeichnung für diese umfangreiche Beratung zur Solarenergie.“


Die Energieagentur Region Göttingen punktet mit ihrer Erfahrung in Solarberatungs-Kampagnen. Sie ist die Anlaufstelle für die interessierten Hauseigentümer und organisiert das Projekt im gesamten neuen Landkreis Göttingen. „Mit dem Solardachkataster haben wir zudem ein Instrument, um die bauliche Situation und die Eignung für Solar schnell zu erfassen,“ schildert Geschäftsführerin Doreen Fragel die Vorteile in Göttingen. Solarinteressierte können sich ab sofort unter der Telefonnummer 0551 - 370 74 98 0 melden, um den Solar-Check plus in Anspruch zu nehmen. Der Eigenanteil für die Beratung beträgt 40 Euro.

Hintergrund des neuen Angebotes ist die Initiative der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen verschiedene Beratungsangebote zusammenzuführen. Die niedrigschwelligen Einstiegsberatungen sind anerkannt als Schlüssel, um Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer für den Energieverbrauch ihrer Gebäude zu sensibilisieren und Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Die lokalen Energieagenturen in Niedersachsen übernehmen hier einen starken Part. Sie bieten eigene Beratungsangebote an und setzen zudem bislang in Kooperation mit der KEAN die Angebote „clever heizen“ und „Solar-Check“ um. Gleichzeitig bietet die Verbraucherzentrale ähnliche Beratungsangebote wie z.B. den Gebäudecheck und den Heiz-Check an. Finanziert werden diese Energieberatungen vom Bundeswirtschaftsministerium. Die lokalen Angebote hingegen werden von Landes- und kommunaler Seite finanziert. Um die lokale Verankerung und die Bekanntheit der Energieberatung der Verbraucherzentrale zu fördern, arbeitet die KEAN seit längerem daran, die Beratungsangebote und die Akteure zusammenzuführen. „Die kommunikative Stärke der lokalen Energieagenturen und die vom Bund finanzierten Energieberatungen der Verbraucherzentrale könnten für alle Seiten von Vorteil sein,“ erklärt Lothar Nolte. Dies werde mit dem Pilotprojekt in Göttingen nun erprobt.


Kontakt Presse:
Mareike Korte 
Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH
Osterstr. 60, 30159 Hannover
Tel: 0511 897039-36
mareike.korte@klimaschutz-niedersachsen.de


Kilian Rüfer
Energieagentur Region Göttingen e.V.
Berliner Straße 4, 37073 Göttingen
Tel.: 0551 - 370 74 98 7
ruefer@energieagentur-goettingen.de

Die Kooperationspartner für den Solar-Check plus. Von links: Lothar Nolte (Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen), Karin Merkel (Verbraucherzentrale Niedersachsen), Doreen Fragel (Energieagentur Region Göttingen)

Downloads

Die Pressemitteilung als PDF

Pressefoto "Kooperationspartner für Solar-Check plus"

Auf dem Foto von links: Lothar Nolte (Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen), Karin Merkel (Verbraucherzentrale Niedersachsen), Doreen Fragel (Energieagentur Region Göttingen)