Kampagne „Gut beraten: Energiesparen!“ startet im Landkreis Rotenburg (Wümme)

Rotenburg - Energiesparen im eigenen Haus ist sinnvoll und schont den Geldbeutel. Aber mit welcher Maßnahme erzielt man ein gutes Ergebnis? Im Landkreis Rotenburg (Wümme) startet heute die Kampagne „Gut beraten: Energiesparen!“ und informiert über das Thema. Viele Veranstaltungen stehen auf dem Programm. Dazu kann eine individuelle Energieberatung für das eigene Haus beauftragt werden.

Im Gebäudebereich werde in Deutschland knapp 40 Prozent der gesamten Endenergie verbraucht, das meiste für Raumwärme. Energiesparen im eigenen Haus ist also sinnvoll, um die Kosten zu senken. Doch welche Maßnahmen sind die richtigen und wie bekomme ich ein gutes Ergebnis? In Kooperation mit der „Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen“, der „Verbraucherzentrale Niedersachsen“ und dem „DHB – Netzwerk Haushalt, Berufsverband der Haushaltsführenden e.V.“  und dem Landkreis startet im Landkreis Rotenburg (Wümme) jetzt die Kampagne „Gut beraten: Energiesparen!“. Viele Veranstaltungen stehen auf dem Programm. So werden beispielsweise Energieberatungstage oder Informationsveranstaltungen zum Thema Wärmedämmung, Heizung oder Sanierung historischer Bausubstanz angeboten. Bei jeder dieser Veranstaltungen kann ein Gebäude-Check gewonnen werden. 

Die Flyer mit dem Programm können auf der Internetseite des Landkreises heruntergeladen werden und liegen im Kreishaus, in den Rathäusern und in der Stadtbücherei Bremervörde aus.

Ein Schwerpunkt der Kampagne ist die Energieberatung, der sogenannte Gebäude-Check. Der Energieberater der Verbraucherzentrale/DHB schaut sich das Haus an. Der Check dauert rund zwei Stunden. Unabhängig von Herstellern gibt er danach Handlungsempfehlungen zu den Themen Stromverbrauch, Dämmung, Heizung und Einsatz erneuerbarer Energien. Der Hauseigentümer bekommt so einen Überblick, was an seinem Haus energetisch verbessert werden sollte. Ein Gebäudecheck kostet 20 € und kann unter der Telefonnummer 04261 / 983 - 2860 vereinbart werden.

  

Pressekontakt:
Mareike Korte
Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH
Osterstr. 60, 30159 Hannover
Tel: 0511 897039-36
mareike.korte@klimaschutz-niedersachsen.de