© Philip Loeper

Klimaschutz-Wissen für Grundschüler

Unterrichtsmaterialien für die Klassen 3 bis 5

Häufigere Hitzewellen, Starkregen und Sommerhochwasser oder Winter ganz ohne Schnee – diese Auswirkungen der Klima-erwärmung erleben Erwachsene und auch Kinder und Jugendliche schon heute. Die Kinder werden die Folgen des Klimawandels in ihrem Leben jedoch noch deutlicher wahrnehmen. Deshalb liegt es nahe, die Themen Klimawandel und Klimaschutz bereits in der Grundschule aufzugreifen: Durch das Verdeutlichen der Zusammenhänge gewinnen die Kinder neue Erkenntnisse und können aus diesen Strategien für klimafreundliches Handeln in ihrem persönlichen Umfeld ableiten.

Mit dem vorliegenden Unterrichtsmaterial "Klimaschutz und Klimawandel – Ursachen verstehen und selbst aktiv werden" will die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen den Lehrerinnen und Lehrern die Bearbeitung des Themenfeldes Klimaschutz erleichtern. Die Materialien richten sich an die Klassenstufen 3 bis 5 und zielen darauf ab, ein grundlegendes Verständnis von Klima, Klimaschutz und Klimawandel zu schaffen und zum Handeln zu motivieren. Der Stoff ist so aufgearbeitet, dass er sowohl für die Grundschulklassen 3 und 4, als auch die 5. Klassen der weiterführenden Schulen geeignet ist. Differenzierungen in den Aufgabenstellungen erlauben einen Einsatz in verschiedenen Klassenstufen und Schulformen.

Das Kompendium enthält insgesamt 16 Unterrichtseinheiten. Der erste Teil enthält Grundlagenwissen zum Klimawandel, das speziell für Lehrkräfte aufbereitet ist. Dann folgen 16 Arbeitsblätter, zunächst als Lehrmaterial und dann als Kopiervorlagen für die Schülerinnen und Schüler.  

Die Unterrichtsmaterialien sind so konzipiert, dass  sie sich sowohl für Einzelstunden als auch für Unterrichtsreihen oder Projekttage und -wochen eignen. Möglich ist auch die Umsetzung eines Wettbewerbs innerhalb oder zwischen Schulen, entsprechende Hinweise finden sich in den Texten.

Zusammenhänge verstehen und selbst aktiv werden 

Bei der Erörterung von Ursachen des Klimawandels lassen sich Fachinhalte herausarbeiten, damit die Schülerinnen und Schüler grundlegende Zusammenhänge verstehen. Mit neu erworbener Sachkompetenz können sie dann Strategien für das eigene Handeln entwickeln. Begriffsklärungen zu Wetter und Klima, der Zusammenhang zwischen Energieverbrauch und Treibhauseffekt sowie Reflexion des eigenen Verhaltens schaffen einen abwechslungsreichen thematischen Zugang. Experimente, Erkundungen und eigene Recherchen geben in den Arbeitsblättern Anregungen, sich mit den komplexen Themen Klimawandel und Klimaschutz zu beschäftigen.

Das Spektrum der Inhalte und Unterrichtsmaterialien erleichtert eine interdisziplinäre Wissens-aneignung. Schülerinnen und Schüler gewinnen Erkenntnisse und erwerben Kompetenzen, die sie zum vorausschauenden Denken und Handeln befähigen. Beides sind wichtige Ziele einer Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Download

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin:

Ruth Märtin

0511 89 70 39-37

ruth.maertin [at] klimaschutz-niedersachsen.de

Printexemplare

Gedruckte Exemplare können (solange der Vorrat reicht) angefordert werden unter:

info [at] klimaschutz-niedersachsen.de