Mehr Unabhängigkeit - mehr Sicherheit

Niedersachsen spart Energie

Der Abschied von fossilen Brennstoffen ist mit Blick auf den rapide voranschreitenden Klimawandel und die derzeitige Entwicklung auf den Energiemärkten eine zunehmend dringlicher werdende Aufgabe. Das Gebot der Stunde heißt daher: Energie sparen und konsequent die Nutzung erneuerbarer Energie auszubauen! Nur so ist es möglich, mittel- und langfristig klimafreundlich unabhängig von Importen zu werden und die Energiesicherheit in Niedersachsen, Deutschland und Europa zu erschwinglichen Kosten zu gewährleisten.

Um den aktuellen Herausforderungen beim Klimawandel und bei der Energieversorgung wirksam zu begegnen, muss an allen Stellschrauben gedreht werden. Es gilt, Energie möglichst effizient einzusetzen und überflüssigen Verbrauch zu vermeiden. Was jede und jeder Einzelne tun kann - dazu ein paar Tipps.

Darüber hinaus hat die Bundesregierung zwei Verordnungen für Energiespar-Maßnahmen erlassen, die zum 01. September bzw. zum 01. Oktober 2022 in Kraft getreten sind.

Niedersachsen – Gemeinsam durch die Energiekrise

Viele relevante gesellschaftliche Akteure wie die öffentliche Hand mit Land und Kommunen, Wirtschaft, Gewerkschaften, Kirchen, Energieversorger und Sozialverbände haben sich zusammengefunden, um gemeinsam Lösungen für die Menschen in Niedersachsen umzusetzen. Ihnen gemeinsam ist das Ziel, alles zu unternehmen, damit die aktuelle Lage nicht zur Zerreißprobe für die Menschen in unserem Land wird. Niedersachsen steht zusammen und packt gemeinsam an. Wir setzen ein Zeichen des gemeinsamen Handelns und wollen gemeinsam durch die Energiekrise gehen.

Weitere Informationen

„Niedersachsen. Gemeinsam durch die Energiekrise". Bildquelle: StK

Newsletter
abonnieren