PV in Gewerbe und Industrie

Hohe Erträge durch PV

Dächer von Gewerbe- und Industriebauten bieten ein enormes Potenzial für die Installation von Photovoltaikanlagen. Für die Unternehmen lassen sich dadurch oft deutliche Stromkostensenkungen realisieren. Besonders wichtig ist es, beim Neubau gleich an eine PV-Anlage zu denken und die Konstruktion entsprechend vorzubereiten.

Auch wenn Unternehmen häufig zu einem sehr günstigen Preis Strom einkaufen können, ist der Solarstrom vom Firmendach meist noch günstiger und schützt zudem über Jahrzehnte vor steigenden Strompreisen. Viele Branchen haben tagsüber einen gleichmäßigen Strombedarf und können so den Solarstrom optimal nutzen. Alles spricht für Photovoltaikanlagen auf Firmendächern.

Kosten und Ersparnisse von PV-Anlagen

Sinkende Kosten für Photovoltaikanlagen haben die Erzeugungskosten für Solarstrom in den letzten Jahren stark fallen lassen. Sie liegen heute oft unter 10ct pro kWh und damit meist deutlich unter den Strombezugskosten aus dem öffentlichen Netz. Die Amortisationszeit einer neu installierten PV-Anlage liegt nicht selten bei unter 10 Jahren.

Nahezu alle analysierten Anwendungen für PV in Gewerbe- und Industrie führen zu deutlichen Stromkostensenkungen der Unternehmen.

Damit gilt: wer viel Solarstrom erzeugt und einen hohen Anteil davon selber verbraucht, kann richtig Geld sparen – und dabei noch das Klima schützen.

Ein Informationspapier zeigt beispielhaft die Kosten und Ersparnisse durch den Bau einer PV-Anlage auf.

Unterschiedliche Betreibermodelle ermöglichen die Installation einer PV-Anlage auch ganz ohne Kapitaleinsatz des Unternehmens.

Wenn Sie einen Neubau oder eine Erweiterung Ihrer Gebäude planen, sollten Sie gleich einen Solarplaner einbeziehen. Auch wenn Sie nicht sofort eine Solaranlage realisieren wollen, sollte Ihr Gebäude gut vorbereitet sein, sprich vor allem die Statik sowie die Elektroinstallation sollten für eine PV-Anlage geeignet sein.

PV und Elektromobilität

Durch die Kombination mit Elektromobilität des Firmenfuhrparks oder von Mitarbeiterfahrzeugen kann der PV-Strom noch besser genutzt werden.

Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. hat einen sehr umfassenden Leitfaden "Photovoltaik und Elektromobilität sinnvoll kombinieren" für Gewerbebetriebe in Deutschland verfasst. Er bietet erste Anregungen und Ideen für ein mögliches technisches Design für die Solarstromversorgung ihrer Elektroflotte, beschreibt verschiedene Nutzungsvarianten von E-Mobilität in Unternehmen und stellt die rechtlichen Rahmenbedingungen dar.

Potenziale erkennen

Impulsberatung für KMU - Solar

Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen bietet seit dem 1. März 2018 die Impulsberatung für KMU-"Solar" an - in enger Kooperation mit den regionalen Wirtschaftsförderungen, den Industrie- und Handelskammern, den Handwerkskammern sowie den regionalen Energieagenturen.

Ziel der Beratungen ist es, den KMU die wirtschaftliche Nutzung von Solarenergie mit all ihren Potenzialen betriebsspezifisch aufzuzeigen.

Weitere Informationen zur "Impulsberatung für KMU - Solar"

powered by webEdition CMS