Wärmewende bedeutet, dass wir für die Wärmeerzeugung keine fossilen Rohstoffe mehr einsetzen wollen. Stattdessen nutzen wir saubere und erneuerbare Energiequellen wie Wind, Sonne, Erdwärme und Biomasse. Davon haben wir in Niedersachsen eine ganze Menge – wir müssen aber die vorhandenen Anlagen bestmöglich nutzen und viele neue bauen! Gleichzeitig müssen wir den Energieverbrauch für die Heizung und Trinkwarmwasserbereitung in Gebäuden und bei industriellen Prozessen so weit wie möglich senken.

Die Wärmewende ist von zentraler Bedeutung für unser Klima, unsere Gesundheit – aber auch für eine sichere Energieversorgung heute und in der Zukunft. 

Newsletter
abonnieren