© Deutsche KlimaStiftung

Infos und Angebote für weiterführende Schulen und Berufsschulen

  • Der gemeinnützige Verein Germanwatch e.V. stellt Lehrern und Bildungsakteuren auf seiner Homepage Arbeitsblätter zu verschiedenen Aspekten des globalen Klimawandels für den Schulunterricht zur Verfügung, einige davon sind auch in englischer Sprache verfügbar. Der Einsatz ist ab Sekundarstufe II geeignet.

  • „Carrotmob macht Schule“ ist ein bundesweit angebotenes, innovatives Bildungsformat für Schulen und Bildungseinrichtungen. Es richtet sich an Lehrer und Pädagogen, die mit Schülerinnen und Schülern ab 15 Jahren zu den Themen Klimawandel und Klimaschutz aktiv werden möchten. Das Projekt läuft noch bis Ende 2018 und wird vom BMUB über die Nationale Klimaschutz Initiative (NKI) gefördert, so dass Teilnahme kostenfrei ist.  
  • KEEP COOL mobil ist ein mobiles Multiplayer-Planspiel zu Klimawandel und Klimapolitik für (Lern-)Gruppen bis zu 50 Spielern ab 14 Jahren: Als Bürgermeister einer großen Metropole bestimmen die Teilnehmer ihre Strategie für wirtschaftliches Wachstum und sammeln dabei Siegpunkte. Vor großen Klimakonferenzen nehmen die Spieler Einfluss auf ihre Regierungen und somit auf die internationale Klimapolitik. KEEP COOL mobil ist spielbar an Desktop, Tablet oder Smartphone. Begleitende Unterrichtsideen und –materialien sind beim Unterrichtsportal Lehrer-Online kostenfrei erhältlich.
  • Speziell an Auszubildende und Ausbilder im Handwerk richtet sich die Qualifizierungsoffensive HandwerksAusbildung für Klimaschutz“ (HAKS). HAKS steht seit 2016 für die Verbindung von Klimaschutz und gewerkeübergreifendem Bauen und Sanieren im Bauhandwerk, insbesondere für nachfolgende Berufe: Dachdecker/-in, Zimmerer/-in, Maurer/-in, Trockenbauer/-in, Maler/-in und Lackierer/-in, Schornsteinfeger/-in, Elektroniker/-in, Anlagenmechaniker/-in SHK, Tischler/-in und Beton- und Stahlbetonbauer/-in.

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin:

Ruth Märtin

0511 89 70 39-37

ruth.maertin [at] klimaschutz-niedersachsen.de