© Shutterstock, Berni

Klima(s)check für Sportvereine: Beratungskampagne und Ideenwettbewerb für mehr Energieeffizienz und Klimaschutz im Verein

© Shutterstock, Collage: Maren Bieker

Fast 10.000 Sportvereine mit über 2,7 Mio. Mitgliedern sind im LandesSportBund Niedersachsen organisiert. Je nach ihrer Ausrichtung verfügen sie über heterogene, verschieden intensiv genutzte Gebäude und Sportanlagen. Viele dieser Gebäude sind jedoch in die Jahre gekommen und müssten energetisch saniert werden. Dazu fehlen den Vereinen oft Know-how und die nötigen finanziellen Mittel. 

Dabei könnten Sportvereine, die ihre Anlagen energetisch moderni-sieren, mehrfach profitieren: Sie senken langfristig ihre Energie-kosten und leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

Förderprogramm für energetische Sanierung und Klimaschutz

Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen bietet zusammen mit dem LandesSportBund Niedersachsen e. V. und dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz das Förderprogramm „Klima(s)check für Sportvereine“ an. Das Programm besteht aus zwei Bausteinen: der geförderten Energieberatung sowie einem Ideenwettbewerb. Das Umweltministerium stellt dafür bis zum Jahr 2020 jährlich 80.000 Euro Fördermittel zur Verfügung.

© Shutterstock, Mariusz Niedzwiedzki

Förderung von Energieberatungen

Mit bis zu 2.500 Euro werden professionelle Energieberatungen vor Ort bei den Vereinen gefördert. Die Beratung ist auf die individuellen Anforderungen eines Vereins und seiner Gebäude zugeschnitten.

Der LandesSportBund Niedersachsen hat die Koordination des Beratungsangebots übernommen und ist Ansprechpartner für die Vereine zu diesem Thema.
Mehr erfahren

© Shutterstock, vlad09

Die beste Idee gewinnt - jetzt bewerben!

Einmal jährlich findet ein landesweiter Ideenwettbewerb für alle LSB-Mitglieder statt.

Die Aufgabe: Ausrichten einer öffentlichkeitswirksamen (Sport-)Veranstaltung, bei der die Themen Klimaschutz, Energiesparen und Sport vereint werden.

Der Gewinn: Der Siegerverein erhält ein Preisgeld von 10.000 Euro.

Der Zeitplan: Der Bewerbungsschluss für die mittlerweile dritte Runde ist am 31. Januar 2019!

Kontakt: Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen hat die Koordination des Ideenwettbewerbs übernommen und ist Ansprechpartnerin für die Vereine.

© Philin Schiermeyer

Die Sieger des Ideenwettbewerbs

Der Sieger der ersten Ideenwettbewerbs 2017 war der TSV o3 Sievers-hausen.

2018 siegte der TSV Westerhausen-Föckinghausen e.V. aus dem Landkreis Osnabrück.

Mehr erfahren

Mehr erfahren zur Juryentscheidung 2018

Interviews zum Thema

 

Weitere Angebote für Sportvereine

Ob Großveranstaltung oder Vereinstreff:  Mobilitätsverhalten,  Energieverbrauch, bauliche Maßnahmen, Einkauf und Catering bieten vielfältige Möglichkeiten zum Klimaschutz. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) gibt viele Anregungen und praktische Tipps:
Mehr erfahren zu Energiesparen und Klimaschutz im Sportverein beim DOSB
Mehr erfahren zu Green Champions 2.0, dem DOSB-Portal für nachhaltige Sportveranstaltungen

Auch der Deutscher Fußball-Bund (DFB) stellt eine Vielzahl von Anregungen aus dem DFB-Umweltwettbewerb zur Verfügung.
Mehr erfahren zum Ideen-Katalog des DFB

Das Umweltbundesamt (UBA) hat einen Leitfaden für die nachhaltige Organisation von Veranstaltungen auf verschiedensten Gebieten (zum Beispiel Politik, Sport oder Kultur) erstellt:
Mehr erfahren zum Leitfaden für die nachhaltige Organisation von Veranstaltungen

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin bei Fragen zum Ideen-wettbewerb:

Ruth Märtin

0511 89 70 39-37

ruth.maertin [at] klimaschutz-niedersachsen.de

Ihr Ansprechpartner beim LandesSportBund Niedersachsen e. V. zur Förderung der Energieberatung:

Dirk Weidelhofer

0511 12 68 18-2

dweidelhofer[at]lsb-niedersachsen.de