© Markus Hibbeler

KlimaDates - Jugendliche verabreden sich mit dem Klima(schutz)

Im Pilotprojekt "KlimaDates" hat die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen gemeinsam mit dem Verein BildungsCent e.V. kreative Veranstaltungsformate für Jugendliche entwickelt. Sie sind so konzipiert, dass Kommunen sie für ihre Ansprache von Jugendlichen zum Thema Klimaschutz nutzen können.

Die niedrigschwelligen und ungewöhnlichen Aktionen für ein "Date" mit dem Klimaschutz richten sich an Jugendliche ab 15 Jahren. Sie sollen dazu führen, dass sich die Jugendlichen mit dem Thema Klimaschutz auseinandersetzen und im Idealfall eigene Aktivitäten starten.

Die drei entwickelten Veranstaltungsformate wurden zunächst im Landkreis Heidekreis und der Stadt Cloppenburg durchgeführt. Auf Grundlage dieser Erfahrungen sind ein Leitfaden und ein Kommunikationspaket erstellt worden, mit deren Hilfe kommunale Klimaschutzmanagerinnen und -manager oder andere Akteure die Veranstaltungen eigenständig in ihrer Kommune umsetzen können.

Leitfaden und Kommunikationspaket

Den Leitfaden "Veranstaltungen für Jugendliche organisieren" können Sie hier herunterladen.

Das Kommunikationspaket mit Logo, Kommunikationsleitfaden zum Umgang mit Klimaskeptizismus, einer Layoutdatei für Postkarten, Vorlagen für verschiedene Pressemitteilungen, Moderationsideen und Material für die Veranstaltungen sowie einer Formulierungshilfe für eine Fotonutzungseinwilligung erhalten Sie auf Anfrage bei Anke Kicker.

Drei verschiedene Veranstaltungsformate

Die KlimaDates umfassen drei Veranstaltungsformate. Sie informieren über den Klimawandel und geben jungen Menschen die Möglichkeit, sich für mehr Klimaschutz zu vernetzten und einzusetzen. Sie zeigen, wie Engagement für globale Themen vor Ort gelingen kann. 

Inseln versenken am 21.10.2017 in Soltau. © Thomas Kupas

Inseln versenken
Durch einen kreativen Flashmob entsteht das Bild einer durch den Anstieg der Meeresspiegel bedrohten Insel. So wird im öffentlichen Raum Aufmerksamkeit auf die Folgen des Klimawandels gelenkt.

Die Aktion fand am 21.10.2017 in Soltau und am 4. November 2017 in Cloppenburg statt.
Zum Bericht

Ausschnitt aus dem Filmplakat "Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen"

KlimaScreening
Bei diesem Termin wird ein Film mit Bezug zum Klimawandel gezeigt. Der moderierte Filmabend lädt dazu ein, mehr über den Klimawandel und die Möglichkeiten des Klimaschutzes zu erfahren und sich im Anschluss in entspannter Atmosphäre über den Film und sein Thema auszutauschen.

Der Filmabend fand am 12.01.2018 in Cloppenburg statt und am 13.01.2018 in Walsrode im Heidekreis.

Zum Bericht

© Dmitriy Shironosov


KlimaDinner
Gemeinsam erleben, wie lecker Klimaschutz schmeckt! Beim Klimadinner wird gemeinsam ein klimafreundliches Essen gekocht und über den Zusammenhang von Ernährung und Klimaschutz informiert. So zeigen die Pilotkommunen, wie jeder von uns im Alltag einfach und ohne Abstriche im Genuss dem Klimawandel entgegen wirken kann.

Die KlimaDinner fanden am 19.04.2018 in Cloppenburg und am
26. 04.2018 in Walsrode im Heidekreis statt.
Zum Bericht

Unsere Projektpartner

BildungsCent e.V.
BildungsCent e.V. arbeitet seit 2003 im gesamten Bundesgebiet mit 5.000 Schulen und Bildungseinrichtungen zusammen. Die gemeinnützige Organisation schafft Angebote, die junge Menschen handlungs- und erfahrungsorientiert auf die Themen und Herausforderungen der Zukunft vorbereitet und sie teilhaben lässt.

Klimaschutzmanagement der Stadt Cloppenburg
Seit April 2014 gibt es in der Stadt Cloppenburg eine Klimaschutzmanagerin, die schwerpunktmäßig Klimaschutz-Maßnahmen und Projekte aus den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz in Betrieben, Sanieren im Bestand, Neubaugebiete und Verkehr und Mobilität initiiert. Sie ist Ansprechpartnerin für alle Fragen zum Klimaschutz.

Energieagentur Heidekreis
Die Energieagentur Heidekreis ist ein vom Landkreis Heidekreis beauftragtes, unabhängiges Kompetenzzentrum und zentraler Ansprechpartner in Sachen Klimaschutz, Energieeffizienz und Erneuerbare Energien.

Die Pilotphase wurde unterstützt von RENN.nord
Die RENN.nord hat sich zur Aufgabe gemacht, die Akteure in den norddeutschen Bundesländern stärker zu vernetzen und Impulse für mehr Nachhaltigkeit zu setzen.