© Markus Hibbeler

Aktion "Inseln versenken" in Soltau und Cloppenburg

© Markus Hibbeler

06.11.2017 - Mit der Aktion "Inseln versenken" haben Jugendliche in Soltau und Cloppenburg auf die Auswirkungen das Klimawandels aufmerksam gemacht. In einem Flashmob in der Fußgängerzone haben sie zusammen mit dem Kulturpädagogen Martin Zepter mit Kreide die Umrisse der durch den Anstieg der Meeresspiegel bedrohten Fidschi-Inseln auf den Boden gemalt. So wurden den einkaufenden Passanten Folgen der vom Menschen verursachten Klimaveränderungen direkt vor Augen geführt. Kurz vor dem Start der Klimaverhandlungen in Bonn (COP 23) zur konkreten Umsetzung des Pariser Klimaabkommens unter der Präsidentschaft der Fidschi-Inseln wollten die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer so dazu aufrufen, die vereinbarten Klimaschutzziele wirkungsvoll und schnell umzusetzen. 

In Bonn verhandeln vom 6. bis zum 17. November 2017 Klimadiplomaten aus 195 Ländern über wesentliche Vereinbarungen und Regeln zur konkreten Umsetzung des Pariser Klimaabkommens vom Dezember 2015.

Video der Stadt Cloppenburg von der Aktion am 4. November 2017:

  


Video der Aktion am 21. Oktober 2017 in Soltau:

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin:

Anke Kicker

0511 89 70 39-28

anke.kicker[at] klimaschutz-niedersachsen.de

KlimaDates

Die Aktion "Inseln versenken" ist Teil unseres Pilotprojekts KlimaDates, in dem Veranstaltungsformate zur Ansprache von Jugendlichen in Kommunen zum Thema Klimaschutz erprobt werden.
Mehr erfahren

Fotos von der Aktion am 4. November 2017 in Cloppenburg:

Alle Fotos: Markus Hibbeler