Hauseigentümer,Kommunen,Unternehmen,Energieberaterinnen und -berater

12. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren

Organisatorische Hinweise

Die 12. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren wird aufgrund der schwer absehbaren Entwicklungen der Corona-Pandemie als Online-Veranstaltung umgesetzt. Wie die vielfältigen Themen abgebildet und in welcher Form die Diskussionen und der gegenseitige Austausch zwischen und mit den Teilnehmenden durchgeführt werden, befindet sich aktuell noch in der Planung. Die Organisatoren werden hierzu rechtzeitig informieren!

 

Konjunkturpaket mit Klimaschutz verbinden

Zentrale Frage der Veranstaltung soll sein: Wie lassen sich die Herausforderungen der aktuellen Situation für den Klimaschutz nutzen? Dass der Gebäudesektor viele Lösungen bereit hält und dass Besonderheiten bei Planung und Umsetzung zu beachten sind, zeigen zahlreiche der geplanten Tagungsbeiträge. 

Wie gewohnt werden die Fachvorträge in drei Parallelveranstaltungen stattfinden. Hier kann die virtuelle Tagung ihren Vorzug ausspielen: Im Nachgang zur Tagung werden – sofern die Referenten dem zustimmen – die aufgezeichneten Vorträge noch für einige Zeit im Internet verfügbar sein, sodass Sie auch die Vorträge der anderen Module anhören können.

 

Abwechslungsreiche Themen

Zum Auftakt soll es um das entschlossene Handeln gehen, das für die Energiewende unabdingbar ist. Dr. Axel Berg bringt die Forderung im Titel seines Vortrages (und seines Buches) auf den Punkt: ‚Energiewende einfach durchsetzen'. Anschließend wird Dr. Boris Mahler die Studie des Umweltbundesamtes zum ‚Energieaufwand für Gebäudekonzepte im gesamten Lebenszyklus' vorstellen und Dr. Burkhard Schulze Darup betrachtet ‚Lebenszykluskosten versus Energieeffizienz'.

Weitere Themenfelder sind die Klimaneutralität im Gebäudebestand bis 2050 und dabei die Frage, mit welchen Kombinationen von  Wärmeschutz, Anlagentechnik und regenerativer Energieversorgung die Treibhausgasemissionen soweit reduziert werden können, dass auch bei einer zeitlich hoch aufgelösten Betrachtung die Ziele beim Klimaschutz eingehalten werden. Darüber hinaus wird eine Soll-Ist-Analyse des Jahres-Energieverbrauchs der Gebäude in einem Quartier vorgestellt, aus der konkrete Empfehlungen und eine Checkliste für das Verbrauchscontrolling in Wohnungsunternehmen abgeleitet werden.

Ein weiterer Themenbereich ist das Bauen mit Holz. Hier geht es u. a. um die Lebenszyklusbilanzen von Passivhaus-Holzbauten wie auch um so genannte Tiny-Houses, aber auch Mehrfamilienhäuser in Holzbauweise.

 

Weitere Informationen

Die veränderte Konzeption der Tagung hat auch Einfluss auf die Teilnahmegebühr. Für die ersten 100 Teilnehmenden beträgt sie 199 Euro netto, dieser Preis gilt maximal bis zum 15. Oktober. Ab der 101. Anmeldung bzw. für Anmeldungen ab dem 16. Oktober werden 249 Euro netto fällig. Schnell sein lohnt sich also!

Informationen zu den einzelnen Themen sowie den Referentinnen und Referenten folgen in Kürze!

13.11.2020, 09:00 Uhr bis 14.11.2020, 16:30 Uhr

Online Veranstaltung

249,00 € - Die Teilnahmegebühr für die ersten 100 Teilnehmenden beträgt bis zum maximal 15.10.2020 199 €

Anmeldung – Ihre Daten

1 2
Anrede

*Pflichtfelder

Bitte füllen Sie folgende Pflichtfelder vollständig aus:

Anmeldung – Veranstaltungsdetails

1 2

Bitte füllen Sie folgende Pflichtfelder vollständig aus:

powered by webEdition CMS