Architektinnen und Architekten, Politik, Wohnungswirtschaft

2. Niedersächsischer Wärmepumpentag

In den vergangenen Monaten haben sich die intensiven Diskussionen um einen nötigen Heizungstausch zumeist auf Ein- und Zweifamilienhäuser konzentriert.

Der 2. Niedersächsische Wärmepumpentag richtet den Fokus daher stärker auf die Wohnungen in Mehrfamilienhäusern in Niedersachsen. Der Umstieg auf Wärme aus erneuerbaren Energien verläuft hier noch etwas verhalten. Zwar ist die Nutzung von Gas und Öl bei den zentral beheizten Mehrfamilienhäuser in den letzten vier Jahren leicht rückläufig, aber viele Wohnungen werden noch mit Gas betriebenen Etagenheizungen beheizt. Hier steht die Wärmewende vor großen Herausforderungen - technisch, ökonomisch, aber auch sozial mit Blick auf die Mieterinnen und Mieter.

Wir erwarten - wie bereits beim 1. Niedersächsischen Wärmepumpentag im Februar 2022 - spannende Beiträge, lebendige Diskussionen zwischen Politik, Wissenschaft, Wohnungswirtschaft, Kommunen, Handwerk und Industrie.

Im Foyer des Veranstaltungsraumes bieten die Partner des Niedersächsischen Wärmepumpentags 2024 zudem die Möglichkeit, sich tiefer gehend zu informieren, sich auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Wir freuen uns daher sehr auf Ihre Teilnahme vor Ort!

______________________________________________________

Eine Online-Teilnahme ist auch möglich - die Anmeldung finden Sie hier. 
______________________________________________________

Programm


Moderation:
 Lis Blume (KEAN), Gunter Rockendorf

10:00 Uhr: Begrüßung und Einführung in die Tagung

Landespolitischer Impuls
Christian Meyer, Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz

Wohnungspolitischer Impuls 
Dr. Susanne Schmitt, Direktorin des vdw - Die Wohnungswirtschaft Niedersachsen Bremen

11:30 Uhr: Kaffeepause

Die Wärmepumpe in (fast) jedes Mehrfamilienhaus!
Fabian Hüsing, Institut für Solarenergieforschung in Hameln (ISFH)

Die Verzahnung von Gebäudeenergiegesetz (GEG) und Wärmeplanungsgesetz (WPG)
Dr. Georg Schuchardt, Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN)

12:30 Uhr: Mittagspause
Zeitgleich im Foyer:
Netzwerken und Information:  Vor Ort werden  Infotische und -stände mit Ansprechpartnern zu verschiedenen Themen angeboten: gesetzlicher Rahmen der Wärmewende (KEAN), Genehmigungsprozess Geothermie (LBEG), Fördermöglichkeiten (proKlima), Aktivitäten der Wärmepumpen-Initiative Niedersachsen (ISFH), Wärmepumpen-Forschung in Nds (EFZN),

13:30 Uhr: Praxisbeispiele und Lösungsansätze zu WP im MFH-Bestand 

Wärmequellen in urbanen Räumen
Dr. Martin Sabel (BWP) und Holger Jensen (LBEG) 

Wärmepumpen in MFH – gute Beispiele aus der Praxis
Rainer Tepe, proKlima - Der enercity-Fonds

14:50 Uhr: Kaffeepause

Wärmepumpenanlage mit Erdwärmequelle in sanierten Bestandsbauten – Wie geht das? 
Björn Siehlmann, Wohnungsbaugenossenschaft Osnabrück eG 

Schritte auf dem Weg zum klimaneutralen Wohnungsunternehmen: Technische Lösungen, Monitoring, Unternehmensstrategie
Reno Schütt, GEWO Nordhorn

Fazit und Schlusswort

16.30 Uhr Ende der Veranstaltung

 

Veranstalter:
Wärmepumpen-Initiative Niedersachsen

              

Gemeinsam mit: 

In Kooperation mit: 

        

22.02.2024, 10:00 Uhr bis 22.02.2024, 16:30 Uhr

LandesSportbund Niedersachsen
Ferdinand-Wilhelm-Fricke Weg 10
30169 Hannover

Dr. Georg K. Schuchardt
0511 89 70 39-26
georgkonrad.schuchardt [at] klimaschutz-niedersachsen.de

50,00 €

Anmeldeschluss:
21.02.2024

Die Anmeldefrist ist bereits abgelaufen.

Anmeldung – Ihre Daten

1 2
Anrede

*Pflichtfelder

Bitte füllen Sie folgende Pflichtfelder vollständig aus:

Anmeldung – Veranstaltungsdetails

1 2
Besondere Verpflegungswünsche

Bitte füllen Sie folgende Pflichtfelder vollständig aus:

Newsletter
abonnieren