Kommunen,Unternehmen,Energieberaterinnen und -berater

4. Niedersächsisches Forum Solarenergie - Energiewende? Geht nur mit Solar!

Das Forum Solarenergie verortet alljährlich, welche Fortschritte die Photovoltaik in Niedersachsen macht. Mindestens 65 GW Photovoltaik sollen bis 2040 in Niedersachen installiert sein, um die bisherigen Energieträger ersetzen zu können. Zudem benötigen neue elektrische Anwendungen und die Wasserstoffproduktion Strom aus erneuerbaren Quellen. Niedersachsen punktet derzeit beim Ausbau von Photovoltaik auf Dachflächen. Doch reicht das Tempo? Passen die Rahmenbedingungen? Stimmen die Anwendungen?

Im Mittelpunkt stehen in diesem Jahr die Einordnung der Photovoltaik in die norddeutsche Energiewende und die PV-Praxis auf Dächern und in Quartieren. Weitere thematische Akzente sind die Frage nach der Bürgerbeteiligung an Anlagen und die Planung leistungsstarker Freiflächenanlagen. 

Freuen Sie sich auf eine interaktive Online-Veranstaltung mit hochkarätigen Referenten und lebhaften Diskussionsrunden. Ihre Gastgeber sind das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH), das Energie-Forschungszentrum Niedersachsen (EFZN) und die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN).

PROGRAMM

10:00 Uhr 

  • Begrüßung
    Moderation Barbara Mussack und Mareike Korte, 
    Klimaschutz-und Energieagentur Niedersachsen
  • Grußwort
    Minister Björn Thümler,
    Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur

10:10 Uhr

  • Photovoltaik in der Transformation des niedersächsischen Energiesystems
    Prof. Rolf Brendel,
    Leiter des Instituts für Solarenergieforschung in Hameln (ISFH)
  • Sonne, Wind, Wasserstoff – die Umsetzung der Energiewende in Norddeutschland
    Ove Petersen, CEO von GP JOULE GmbH
  • Warum Solarenergie der Hauptpfeiler der Energiewende in Europa sein wird
    Michael Schmela,
    SolarPowerEurope, Executive Advisor and Head of Market
  • Diskussion mit den Referenten und Einbeziehung von Beiträgen aus dem Chat

12:00 Uhr: Mittagspause

12:30 Uhr

  • Gespräche und Vernetzung aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf der Plattform wonder.me
    Sie können sich frei zwischen den virtuellen Thementischen bewegen und sich spontan in kleinem Kreis zusammenfinden
    Die Gastgeber der virtuellen Thementische sind:
    - Prof. Brendel, Transformationspfade mit PV
    - Michael Schmela, Europäische Politik für EE
    - Kim Radermacher, PV Conception, PV auf Gewerbebauten
    - Prof. Bernd Engel, TU BS, PV und Eigenverbrauch
    - Frank Mattioli, EFZN, Agri-PV
    - Arne Radl, Enerparc, Freiflächen-PV
    - Alexander Leichner, Landkreis Emsland, PV auf öffentlichen Dächern
    - Raphael Niepelt, ISFH, Solarmodule der nächsten Generation
    - Jakob Cholewa, NBank, Förderung PV und Batteriespeicher
    Und viele freie Tische für individuelle Treffen

13:30 Uhr

  • PV-Eigenverbrauch als Treiber der Energiewende
    Prof. Bernd Engel, Institutsleiter elenia, Fachgebiet Komponenten nachhaltiger Energiesysteme, Technische Universität Braunschweig
  • Planung wirtschaftlicher PV-Dachanlagen auf Gewerbebauten
    Kim Radermacher, PV Conception GmbH
  • Klimaneutrale Quartiersversorgung mit PV und Wasserstoff: Neue Weststadt Esslingen
    Felix Mayer, Projektmanagement im Zukunftsquartier Lok.West
  • Fragen aus dem Chat

14:25 Uhr Kaffeepause

14:45 Uhr

  • Realisierung von PV-Freiflächen-Anlagen – Chancen und Hindernisse
    Arne Radl, Head of Project Development Enerparc AG
  • Was Bürgerenergiegenossenschaften für den PV-Ausbau leisten können
    Marcus Biermann, Geschäftsführer NaturEnergie Region Hannover e.G

15:20 Uhr

  • Podiumsdiskussion: Solare Energiewende – wo steht Niedersachsen, was ist zu tun?
    Olaf Lies, Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz
    Marcus Biermann, NaturEnergie Region Hannover
    Arne Radl, Enerparc
    Prof. Rolf Brendel, ISFH
    und Beiträge aus dem Chat

ca. 16 Uhr Ende der Veranstaltung

Das Programm als PDF

15.06.2021, 10:00 Uhr bis 15.06.2021, 16:00 Uhr

Online

Barbara Mussack
0511 897039 14
barbara.mussack [at] klimaschutz-niedersachsen.de

58 Plätze verfügbar

kostenlos

Veranstaltungsprogramm als PDF

Anmeldung – Ihre Daten

1 2
Anrede

*Pflichtfelder

Hinweis: Sie haben sich bereits für diese Veranstaltung mit der angegebenen E-Mail-Adresse angemeldet.

Bitte füllen Sie folgende Pflichtfelder vollständig aus:

Anmeldung – Veranstaltungsdetails

1 2

Hinweis: Sie haben sich bereits für diese Veranstaltung mit der angegebenen E-Mail-Adresse angemeldet.

Bitte füllen Sie folgende Pflichtfelder vollständig aus:

powered by webEdition CMS