Planerinnen und Planer

Grundlagenseminar Wandheizung und Innendämmung

Durch die Kombination eines Innendämmsystems mit einer Wandheizung an Außenwänden kann in Gebäuden mit besonders gestalteten Fassaden - und auch im Denkmal - die benötigte Heiztemperatur deutlich gesenkt und gleichzeitig das äußere Erscheinungsbild bewahrt werden. Damit wird ein zukunftssicherer und effizienter Einsatz von Wärmepumpen möglich.

Wie diese Symbiose aus Anlagentechnik und Baukonstruktion funktioniert und welche bauphysikalischen und haustechnische Aspekte konkret zu berücksichtigen sind, erläutern Jürgen Gänßmantel und Frank Hartmann in diesem online-Grundlagenseminar. Jürgen Gänßmantel hat ein Ingenieur- und Sachverständigenbüro und ist Vorsitzender des Fachverbands  Innendämmung (FVID) e.V., Frank Hartmann vom Forum Wohnenergie ist außerdem Referent des Fachbereichs Flächenheizung/-kühlung im Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH).

Die Referenten geben auch einen Einblick in die Bauwerkstatt „Lehm-Wandheizung mit Innendämmung". Dieses Projekt ist ein beispielhaftes Bauvorhaben unter der Federführung des Forum Wohnenergie in Kooperation mit dem FVID e.V. An ihm werden beispielhaft die vermittelten Grundlagen vorgestellt, vorgeleistete Arbeiten wie Untersuchungen des Untergrundes, Material- und Systemauswahl, usw. werden erläutert.

Seminarinhalte:

  • 1. Das Niedrigtemperaturhaus im Bestand - Einführung in die thermische Aktivierung von raumumschließenden Flächen und das Wärmeempfinden des Menschen als Niedrigtemperatursystem, Komponenten und Bauweisen der Flächenheizung/kühlung
  • 2. Fokus: Wandheizung an Außenwänden, Bauweisen und Systeme – die Funktion der Wärmeverteilschicht (Putzaufbau) - Der systembedingte Mindest-Wärmeschutz der Flächenheizung, Anforderungen an das Bauteil Außenwand (GEG)
  • 3. Grundlagen: Bauphysikalische Unterschiede und Auswirkungen (Innendämmung vs. Außendämmung) Bewertung des Bauteils – Bestandsaufnahme (Konstruktion, Beanspruchung, Zustand, usw.), Bemessung von Innendämmsystemen – Anforderungen / Wärme- und Feuchteschutz
  • 4. Nachweisführung von Innendämmsystemen zum Feuchteschutz: von der Nachweisfreiheit bis zur hygrothermischen Simulation (Die Innendämm-Ampel – online Bewertungshilfe des FVID e.V.)
  • 5. Praxisbeispiel: Bauwerkstatt „Lehm-Wandheizung mit Innendämmung" – Vorgehensweise nach den vermittelten Grundlagen, Feststellung der Anforderungen, Bericht über vorbereitende Arbeiten und Untersuchungen, wie Haftprobe am Untergrund, Ausführungsdetails, usw.
  • 6. Fragen und offene Diskussion im Anschluss (Live-Chat)

Datenschutzhinweise:
Informationen zur verwendeten Software „Zoom" und deren Datenschutzerklärung finden Sie unter:
https://zoom.us/docs/de-de/privacy-and-security.html und https://zoom.us/docs/doc/Exec-Letter-DE.pdf

31.03.2022, 09:00 Uhr bis 31.03.2022, 12:00 Uhr

online

Gerhard Krenz
0511-897039 22
gerhard.krenz [at] klimaschutz-niedersachsen.de

50,00 €

Anmeldung – Ihre Daten

1 2
Anrede

*Pflichtfelder

Hinweis: Sie haben sich bereits für diese Veranstaltung mit der angegebenen E-Mail-Adresse angemeldet.

Bitte füllen Sie folgende Pflichtfelder vollständig aus:

Anmeldung – Veranstaltungsdetails

1 2

Hinweis: Sie haben sich bereits für diese Veranstaltung mit der angegebenen E-Mail-Adresse angemeldet.

Bitte füllen Sie folgende Pflichtfelder vollständig aus:

powered by webEdition CMS