Kommunen

Informationsveranstaltung „netzwerk KLIMASCHUTZ PLUS“ für Kommunen

Klimaschutz wird heute nicht mehr nur als Herausforderung, sondern auch als Chance gesehen. Kommunen, die beim Klimaschutz durchdacht und konsequent vorgehen, können dauerhaft Energiekosten senken und damit den Finanzhaushalt entlasten, einen wertvollen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung leisten und die Lebensqualität ihrer Bürger erhöhen. Die Bundesregierung hat sich das verbindliche Ziel gesetzt, bis 2030 mindestens 55 % Treibhausgase zu reduzieren und bis 2050 treibhausgasneutral zu sein.

Doch wo können Kommunen am besten ansetzen, um auf lokaler Ebene Klimaschutz zu betreiben? Das Netzwerk KLIMASCHUTZ PLUS richtet sich an Kommunen, die sich bereits auf dem Weg gemacht haben: Ein Klimaschutzkonzept liegt vor, ein Maßnahmenkatalog wurde beschlossen und eine Klimaschutzmanagerin oder ein Klimaschutzmanager hat ihre/seine Arbeit aufgenommen.

 

Über das Netzwerk

Das Ingenieurbüro beks bietet die Gründung und Betreuung eines Netzwerks KLIMASCHUTZ PLUS an. Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen wird dieses im Norden Niedersachsens geplante Netzwerk begleiten. 

Im Netzwerk Klimaschutz PLUS haben Kommunen bereits Klimaschutzkonzepte und damit einen Maßnahmenplan erstellt und eventuell Klimaschutzmanagerinnen und -manager zu deren Umsetzung eingestellt. Aber auch in diesen Kommunen müssen die Klimaschutzmaßnahmen umgesetzt, weiterentwickelt und auf deren Wirksamkeit kontrolliert werden, um die eigenen Klimaschutzziele oder die angestrebte Klimaneutralität zu erreichen. Hier wird die CO2-Bilanz weiter fortgeschrieben und konkret an der Maßnahmenumsetzung gearbeitet. Querschnittsmaßnahmen werden durch Experten konkretisiert und Fördermöglichkeiten aufgezeigt. Aber auch Umsetzungshemmnisse in den Kommunen werden analysiert und Hilfestellungen gegeben. Ziel dieses Netzwerkes ist es, in drei Jahren möglichst viele Maßnahmen umzusetzen, Hemmnisse abzubauen, die bestehende CO2-Bilanz sicher fortzuschreiben und ein Maßnahmencontrolling einzuführen.

In einem Netzwerk schließen sich sechs bis zehn Kommunen zusammen und erhalten über den Netzwerkinitiator konkrete fachliche Unterstützung beim Aufbau und bei der Umsetzung einer kommunalen Klimaschutzstrategie. 

Für die Gründung des kommunalen Netzwerks stellt beks Anträge auf Förderung nach der Kommunalrichtlinie. Der Fördersatz für derartige Netzwerke liegt derzeit bei 70 Prozent.

Informationsflyer zum Netzwerk Klimaschutz Plus (PDF)

Ziel dieser Online-Veranstaltung ist, interessierte Kommunen über die inhaltliche und organisatorische Gestaltung des Netzwerks zu informieren.

Eine Anmeldung ist erforderlich, Ihren Einwahllink erhalten Sie kurz vor der Veranstaltung in einer separaten E-Mail.

 

03.11.2020, 11:00 Uhr bis 03.11.2020, 12:00 Uhr

Online

Sandra Dietrich
0511 89 70 39-21
sandra.dietrich [at] klimaschutz-niedersachsen.de

kostenlos

Anmeldeschluss:
02.11.2020

Die Anmeldefrist ist bereits abgelaufen.

Anmeldung – Ihre Daten

1 2
Anrede

*Pflichtfelder

Hinweis: Sie haben sich bereits für diese Veranstaltung mit der angegebenen E-Mail-Adresse angemeldet.

Bitte füllen Sie folgende Pflichtfelder vollständig aus:

Anmeldung – Veranstaltungsdetails

1 2

Hinweis: Sie haben sich bereits für diese Veranstaltung mit der angegebenen E-Mail-Adresse angemeldet.

Bitte füllen Sie folgende Pflichtfelder vollständig aus:

powered by webEdition CMS