Bildungsträger

Kita-Grundlagenseminar "Energiesparen und Klimaschutz", Georgsmarienhütte

Kinder in der Altersgruppe von vier bis sechs Jahren sind nicht nur die Konsumenten und Entscheider von morgen, sondern auch Forscher und Entdecker, die sich aktiv mit ihrer Umwelt auseinander setzen. Dazu gehört auch der Klimawandel, der sich schon heute auch in Norddeutschland bemerkbar macht und das Leben unserer Kinder stark beeinflussen wird. Daraus ergeben sich Fragen und Erklärungsbedarf, zu dem auch in Kindertagesstätten Antworten gefunden werden sollten. Aber wie kann Bildungsarbeit im Elementarbereich zu den Themen Energiesparen und Klimaschutz aussehen? Und wo bieten sich konkrete Anknüpfungspunkte im Kita-Alltag?

Damit Erzieherinnen und Erzieher diese Themen aufgreifen und bearbeiten können, brauchen sie zunächst selbst das nötige Hintergrundwissen und Impulse für ihre pädagogische Arbeit. Am ersten Seminartag wird Fachwissen ebenso vermittelt wie konkrete Anregungen für den Transfer in den Kita-Alltag und Impulse für die Ansprache des Teams und der Eltern. Ziel ist es, die Themen dauerhaft in den Kitas zu verankern. Auch der gegenseitige Austausch ist ein wichtiger Bestandteil der Veranstaltung. Am zweiten Tag findet ein Reflexionstreffen zur religionspädagogischen Arbeit und dem gemeinsamen Dialog über die Erfahrungen in den Kindertagestätten statt. Hierfür können gerne praktische Beispiele aus den Einrichtungen mitgebracht werden.

Jeder Teilnehmende des Grundlagenseminars bekommt die beiden Handbücher „Ein Königreich für die Zukunft – Energie erleben durch das Kindergartenjahr" und „Kleiner Daumen – große Wirkung. Klimaschutz im Kindergarten" überreicht. Die Bücher enthalten einen theoretischen Rahmen mit Hintergrundwissen zu Energie und Klimaschutz sowie zu Bildung für nachhaltige Entwicklung und kindlichem Lernen. Außerdem zeigen sie unterschiedliche Herangehensweisen wie Aktionen, Spiele, Experimente, Geschichten und Lieder auf. Sie helfen bei der Planung von einzelnen Aktionen bis hin zu einem Jahresprojekt. Damit haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, die Inhalte zu vertiefen und anzuwenden.

 

Seminardauer am 30.09.: 9-17 Uhr

Seminarleitung: Franziska Birke-Bugiel (Theologin, Supervisorin (DGSv), Haus Ohrbeck)

Referentin: Andrea Werneke

Teilnehmerzahl: Mindestens 15, maximal 20 Personen

 

TAGESPROGRAMM 30.09. (9-17 Uhr):

Vormittags

Begrüßung und Einstieg, Hintergrundwissen zu Energie und Klimaschutz, praktische Umsetzung an Lernstationen
Energie schöpfen beim Mittagessen


Nachmittags

Reflexion der Lernstationen; gemeinsames Erarbeiten von Transfermöglichkeiten in den Kita-Alltag (teilweise Gruppenarbeit)

 

REFLEXIONSTREFFEN am 01.10.: bis 15 Uhr

 

Die Fortbildung wird in Kooperation mit der Bildungsstätte Haus Ohrbeck e.V. durchgeführt.

30.09.2021, 09:00 Uhr bis 01.10.2021, 15:00 Uhr

Bildungsstätte Haus Ohrbeck e. V.
Am Boberg 10
49124 Georgsmarienhütte

Dorothee Crönert
0511 89 70 39-0
dorothee.croenert [at] klimaschutz-niedersachsen.de

160,00 €

Anmeldung – Ihre Daten

1 2
Anrede

*Pflichtfelder

Hinweis: Sie haben sich bereits für diese Veranstaltung mit der angegebenen E-Mail-Adresse angemeldet.

Bitte füllen Sie folgende Pflichtfelder vollständig aus:

Anmeldung – Veranstaltungsdetails

1 2

Hinweis: Sie haben sich bereits für diese Veranstaltung mit der angegebenen E-Mail-Adresse angemeldet.

Bitte füllen Sie folgende Pflichtfelder vollständig aus:

powered by webEdition CMS