Bildungsträger

Kita-Seminar „Weniger – besser – anders: Nachhaltiges Handeln ist kinderleicht"

Kita-Seminar „Weniger – besser – anders: Nachhaltiges Handeln ist kinderleicht"


Kinder in der Altersgruppe von vier bis sechs Jahren sind nicht nur die Konsumenten und Entscheider von morgen sind, sondern auch Forscher und Entdecker, die sich aktiv mit ihrer Umwelt auseinander setzen. Dazu gehören auch unsere Konsummuster und ihre Auswirkungen auf die Umwelt und das Klima. Zu den daraus entstehenden Fragen und Handlungsoptionen sollten auch in Kindertagesstätten Antworten gefunden werden. Unter dem Motto „Weniger – besser – anders: Nachhaltiges Handeln ist kinderleicht" bekommen Erzieherinnen und Erzieher Hintergrundwissen und Anregungen für die praktische Umsetzung zu den Themen Konsum, Suffizienz und Klimaschutz vermittelt.
Den in der Praxis stellen sich Fragen wie: Wie kann die Bildungsarbeit zu Konsum, Suffizienz und Klimaschutz im Elementarbereich konkret aussehen? Welche Möglichkeiten ergeben sich für die pädagogischen Fachkräfte in ihrer Rolle als wichtige Multiplikatoren und Vorbilder der Kinder? Und wo bieten sich Anknüpfungspunkte im Alltag der Kitas und Kindergärten? Diese Themen sind Bestandteile des KEAN-Seminars, bei der es nach einem theoretischen Input um Methoden und viele praktische Beispiele geht.
Für die bereit gestellten Materialien (Handbuch „Kleiner Daumen – große Wirkung. Klimaschutz im Kindergarten", Handout, Material Lernstationen) fällt pro Person eine Kostenbeteiligung von 25 Euro an. Die Rechnungen werden nach dem Anmeldeschluss am 24.09.2020 verschickt und sind vorab zu begleichen.


Seminardauer: 9-16 Uhr


Teilnehmerzahl: Mindestens 15, maximal 20 Personen

 

Referentin: Andrea Werneke


Programm:

- Begrüßung und Einstieg
- Hintergrundwissen zu Suffizienz im Kontext von Klimaschutz
- Methodik "Philosophisches Gespräch"
- Nachhaltiger Konsum in der Kita
- Lernstationen mit Anregungen für die praktische Umsetzung
- Reflektion und Abschluss


Ort: Stadtteilzentrum Lister Turm, Walderseestraße 100, 30177 Hannover


Anmeldeschluss: 2 Wochen vorher, also 24.09.2020

 

Die Fortbildung wird in Kooperation mit der Klimaschutzagentur Region Hannover durchgeführt. 

 

Organisatorische Hinweise:
Der Schutz der Gesundheit der Teilnehmenden hat natürlich auch für uns höchste Priorität. Mit einer guten Vorbereitung und der strikten Einhaltung eines Hygienekonzeptes ist es möglich, die Kita-Seminare auch in Zeiten der Corona-Pandemie als Präsenzfortbildung auszurichten – vorbehaltlich der jeweils aktuellen Vorgaben. Wichtig ist ein abgestimmtes Hygienekonzept am Veranstaltungsort, ausreichend Platz zum Einhalten der Mindestabstände sowie Desinfektions- und Belüftungsmöglichkeiten. Entsprechende Vereinbarungen wurden bei der Raumbuchung im Freizeitheim geschlossen.

Wir begrenzen daher die Teilnehmerzahl unserer Präsenzveranstaltungen, um die Einhaltungen der Abstandsregelung von mindestens 1,5 m zu anderen Personen zu gewährleisten. Die Gestaltung der Tagungsräume – Tischordnung und Bestuhlung – wird so vorgenommen, dass auch im Tagungsbetrieb der Mindestabstand eingehalten wird. Es wird regelmäßig gelüftet, bitte denken Sie an entsprechende, wärmende Kleidung am Veranstaltungstag. Sanitäre Räumlichkeiten dürfen nur einzeln genutzt werden. Zentrale Abfallbehälter befinden sich im Flurbereich, dort können insbesondere Taschentücher sicher entsorgt werden.

Personen mit Erkältungssymptomen (Hustenreiz, Schnupfen etc.) und Symptomen des Coronavirus dürfen das Veranstaltungsgebäude nicht betreten. Niesen und Husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch, keinesfalls in die Hand und entsorgen Sie die Taschentücher unmittelbar nach dem Gebrauch. Vermeiden Sie unbedingt direkte Berührungen.

Bitte bringen Sie zu der Veranstaltung einen Mund-Nasen-Schutz mit und tragen diesen beim Betreten und Verlassen des Gebäudes. An Ihrem Platz können Sie ihn nach Aufforderung durch die Seminarleitung abnehmen. Dort, wo der Mindestabstand nicht möglich ist (z. B. in Gängen oder Treppenhäusern), müssen Mund-Nasen-Bedeckungen getragen werden. Diese dürfen bei Nichtgebrauch nur in privaten Transportmitteln wie Taschen, Körben etc. gelagert werden.

Die Teilnehmenden werden gebeten, selbst Schreibutensilien mitzubringen, da nur eigene Stifte und Materialien benutzt werden dürfen. Personenbezogene Materialien (Kugelschreiber, farbige Stifte, Block, Schere, Lineal, Klebestift) werden nicht gemeinsam genutzt, sondern von den Veranstaltungsteilnehmenden bitte selbst mitgebracht. Einträge oder Unterschriften in gemeinsame Listen sind mit dem eigenen Stift vorzunehmen.

Wir reduzieren die sonst üblichen Kontaktpunkte etwa bei der Anmeldung oder der gastronomischen Versorgung. Bitte kommen Sie daher rechtzeitig zu Beginn der Veranstaltung und warten ggf. in einer Warteschlange mit Abstand. Die Seminarleitung dokumentiert die Namen und Kontaktdaten aller Teilnehmenden und die Dauer deren Anwesenheit. Diese Dokumentation wird für die Dauer von drei Wochen aufbewahrt, um im Infektionsfall der Nachweispflicht gegenüber dem Gesundheitsamt nachkommen zu können.

Mit der Anmeldung zu der Veranstaltung verpflichten Sie sich, die Hygieneregelungen zu beachten und einzuhalten. Die Mitarbeitenden des Freizeitheims und die Seminarleitung sind berechtigt, Teilnehmende generell sowie situativ auf die Einhaltung der Hygieneregelungen hinzuweisen bzw. bei Nichteinhaltung vom Hausrecht Gebrauch zu machen und Sie von der Veranstaltung auszuschließen.

07.10.2020, 09:00 Uhr bis 07.10.2020, 16:00 Uhr

Stadtteilzentrum Lister Turm
Walderseestraße 100
30177 Hannover

Ruth Märtin
0511-89703937
ruth.maertin [at] klimaschutz-niedersachsen.de

25,00 €

Anmeldeschluss:
24.09.2020

Anmeldung – Ihre Daten

1 2
Anrede

*Pflichtfelder

Bitte füllen Sie folgende Pflichtfelder vollständig aus:

Anmeldung – Veranstaltungsdetails

1 2

Bitte füllen Sie folgende Pflichtfelder vollständig aus:

powered by webEdition CMS