Energieberatung, Planung

Wärmepumpe im Bestand für Energieberatung und Planung

Der Einsatz von Wärmepumpen trägt nicht nur maßgeblich zur CO2 Reduzierung bei - der Wärmepumpenmarkt ist darüber hinaus auch für viele ein neues, wichtiges Aufgabenfeld. Der fachliche Inhalt dieses Online-Seminars orientiert sich an der Richtlinie VDI 4645 Blatt 1 „Heizungsanlagen mit Wärmepumpen in Ein- und Mehrfamilienhäusern Planung, Errichtung und Betrieb“. Die Richtlinie behandelt vor allem den Einsatz von elektrischen Wärmepumpen für Wohngebäude oder Gebäude mit wohnähnlicher Nutzung. Dieses zweiteilige Seminar befasst sich über jeweils 4 Stunden primär mit den Grundlagen, der Auslegung und der Planung von elektrischen Wärmepumpen. Der Aufbau des Seminars ist in die nachfolgenden Blöcke untergliedert.

 

11. April 2024, Beginn 9.30 Uhr – bis 12.30 Uhr, F & A 25 Minuten

1. Tag

Einstieg – warum Wärmepumpen?

  • Primärenergie, Primärenergieeinsatzzahl, Funktionsprinzip und Arbeitsweise der elektrischen Wärmepumpe
  • Die verschiedenen Wärmequellen: Luft-/Wasser-Wärmepumpe (Innen-Außenaufstellung, Monoblock und Splitgeräte, Sonderformen); Fixed- und Invertergeräte – Kennlinien Vor- und Nachteile
  • Kältemittel-, F-Gase Verordnung, weitere wichtige Normen Gesetze und Verordnungen (TAB)

Auf welche Kriterien ist bei dem Einsatz einer elektrischen Wärmepumpe zu achten?

  • Begriffe, COP und Jahresarbeitszahl, Etas
  • Dimensionierung, Berechnungsverfahren für die Auslegung der Wärmepumpe in Verbindung mit einer Heizlastberechnung und der Ableitung aus Verbräuchen des Bestandsgebäudes, hydraulischem Abgleich
  • Heizflächen (BWP Tool -Heizkörperrechner), BWP-Tool Klimakarte, BWP-Tool JAZ-Rechner
  • Der Einstieg in die Wärmepumpe mit der Brauchwarmwasser-Wärmepumpe
  • Die Warmwasserbereitung mit der Heizungs-Wärmepumpe, weitere mögliche Verfahren der Warmwasserbereitung,
  • Thematik Schall, Schalldruck-Schallleistungspegel (TA-Lärm und Tool BWP Schallpegel-rechner)

 

12. April 2024, Beginn 9.30 Uhr- 12.30 Uhr, F & A 25 Minuten

2. Tag

  • Sole-Wasser-Wärmepumpen (Erdwärme indirekt und Direktverdampfung, Sonderbauformen) und Wasser-/Wasser-Wärmepumpen Grundlage ist die VDI 4640 „Thermische Nutzung des Untergrunds erdgekoppelter Wärmepumpenanlagen“
  • Nutzung von Abwärme – Wärmerückgewinnung, kalte Nahwärmenetze
  • Die hydraulische Einbindung der Wärmepumpe Trennpuffer, Reihenpuffer, Multifunktionsspeicher, Einbindung von Solarthermie und Fotovoltaik (Power To Heat)
  • Fehleranalysen, Einstellung der optimalen Heizungskennlinie
  • Praxisbeispiel mit Auslegung für den Einbau einer Luft-Wasser-Wärmepumpe in einem ältere Bestandsgebäude (Zweifamilienhaus Baujahr 1933). Es erfolgte in diesem Praxisbeispiel der Austausch einer Gasheizung durch eine Luft/Wasser-Wärmepumpe.

Danach F & A zu diesem Vortrag

 

Einzelarbeit/Gruppenarbeit mittels Auslegungsübung:

  • Auslegung einer Wärmepumpe für ein Bestandsgebäude (Einfamilienhaus – Umstieg von einer Gasheizung auf eine elektrische Wärmepumpe), Durchsprache der Übungsaufgabe mit Musterlösung

 

Weitere Informationen

Eine Anmeldung ist über den blauen Button rechts erforderlich; Ihren Einwahllink erhalten Sie kurz vor der Veranstaltung in einer separaten E-Mail.

 ***

Datenschutzhinweise:
Informationen zur verwendeten Software „Zoom" und deren Datenschutzerklärung finden Sie unter: https://zoom.us/docs/de-de/privacy-and-security.html und https://zoom.us/docs/doc/Exec-Letter-DE.pdf 

Unsere Datenschutzerklärung für Online Meetings, Telefonkonferenzen und Webinare via „Zoom" finden Sie hier.  

 

11.04.2024, 09:30 Uhr bis 12.04.2024, 12:30 Uhr

Online

Gerhard Krenz
0511-89 70 39-22
gerhard.krenz [at] klimaschutz-niedersachsen.de

50 €

Anmeldung – Ihre Daten

1 2
Anrede

*Pflichtfelder

Bitte füllen Sie folgende Pflichtfelder vollständig aus:

Anmeldung – Veranstaltungsdetails

1 2

Bitte füllen Sie folgende Pflichtfelder vollständig aus:

Newsletter
abonnieren