Kommunen

Energiemanagement für Hausmeister im Landesdienst - Grundlagenschulung

Für ein erfolgreiches Gebäudeenergiemanagement sind fachkundige und motivierte Hausmeister entscheidend. Mit dieser Schulung sollen die notwendigen fachlichen Grundlagen für einen sparsamen und effizienten Umgang mit Energie in Gebäuden vermittelt werden. In Kooperation mit dem Land Niedersachsen bietet die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen die eintägige Schulung „Energieeinsparung in Gebäuden - Grundlagenschulung" für Hausmeister im Landesdienst an.

Ein systematisches Energiemanagement soll den Energieverbrauch in Gebäuden reduzieren und damit auch zu einer Kostensenkung führen. Allein mit nicht- und geringinvestiven Maßnahmen, wie zum Beispiel der bedarfsgerechten Steuerung von Heizungsanlagen, lassen sich bis zu 20 Prozent der Energiekosten einsparen.

In dieser Schulung wird Grundlagenwissen zum energieeffizienten Betrieb von Gebäuden vermittelt. Der Schwerpunkt dieses Seminars ist die Betrachtung der nicht-investiven und verhaltensbedingten Energiesparmaßnahmen. Es werden Zusammenhänge erläutert und konkrete Energiespartipps gegeben.

Die Themen im Einzelnen:

  • Grundlagen zum Energieverbrauch und den Energiekosten
  • Raumtemperaturen
  • Funktionsweise von Heizkörpern und Heizungsregelung
  • Informationen zum richtigen Lüften
  • Wasserverbrauch und Warmwasserbereitung
  • Effizienz beim Stromverbrauch
  • Nutzerverhalten und Verhaltensänderungen
  • Der Hausmeister als Energiemanager

Organisatorische Hinweise:

Der Schutz der Gesundheit der Teilnehmenden hat natürlich auch für uns höchste Priorität. Mit einer guten und gemeinsamen Vorbereitung und der strikten Einhaltung eines Hygienekonzeptes ist es möglich, die Hausmeisterschulungen als Präsenzfortbildung auszurichten - vorbehaltlich der jeweils aktuellen Vorgaben.

Bitte beachten Sie folgende Regeln:

  • Einhalten des Mindestabstandes von mindestens 1,50 Meter
  • Negativer Test, vollständiger Impfschutz oder Nachweis der Genesung von einer Covid-19-Infektion - oder Inzidenz des Landkreises unter 35 ohne Testpflicht
  • Regelmäßiges und gründliches Händewaschen mit Seife und Wasser (20 - 30 Sekunden lang)
  • Niesen und Husten in die Armbeuge oder in ein Taschentuch, keinesfalls in die Hand
  • Vermeiden von direkten Berührungen
  • Personen mit Erkältungssymptomen dürfen das Tagungshaus nicht betreten.

Wir verweisen auf das aktuelle Hygienekonzept des Tagungshaus St. Clemens

Anreise:
Das Tagungshaus ist vom Hauptbahnhof Hannover zu Fuß in ca. 15 Minuten zu erreichen.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln nutzen Sie vom Hauptbahnhof die Straßenbahnlinien 10 (Richtung Ahlem) oder 17 (Richtung Wallensteinstraße) bis zur Haltestelle "Goetheplatz". Von der U-Bahn-Haltestelle "Waterloo" (Linien 3,7,9) führt ebenfalls ein kurzer Fußweg durch die Rote Reihe zum Tagungshaus St. Clemens.

Das Parken auf dem Platz vor der Basilika ist nicht möglich. Parkmöglichkeiten gibt es in der Clemensstraße und der Roten Reihe.

21.10.2021, 09:30 Uhr bis 21.10.2021, 16:00 Uhr

Clemenshaus
Platz an der Basilika 3
30169 Hannover
(großer Saal)

Sandra Dietrich
0511 89 70 39-21
sandra.dietrich [at] klimaschutz-niedersachsen.de

1 Plätze verfügbar

50,00 €

Anmeldeschluss:
12.10.2021

Anmeldung – Ihre Daten

1 2
Anrede

*Pflichtfelder

Hinweis: Sie haben sich bereits für diese Veranstaltung mit der angegebenen E-Mail-Adresse angemeldet.

Bitte füllen Sie folgende Pflichtfelder vollständig aus:

Anmeldung – Veranstaltungsdetails

1 2

Hinweis: Sie haben sich bereits für diese Veranstaltung mit der angegebenen E-Mail-Adresse angemeldet.

Bitte füllen Sie folgende Pflichtfelder vollständig aus:

powered by webEdition CMS